Faire & nachhaltige Kleidung

Mit unserem Konsumverhalten können wir viel verändern!

„In Deutschland kauft jede Person durchschnittlich 60 Kleidungsstücke pro Jahr, jedes fünfte wird nach dem Kauf nicht getragen, eine Million Tonnen Kleidung werden jährlich aussortiert. Die Herstellung dieser Textilien erfordert Unmengen an Wasser und Energie. Natürliche Ressourcen werden durch Monokulturen heruntergewirtschaftet, giftige und hormonell wirksame Chemikalien zur Färbung und Beschichtung hinterlassen Rückstände im Wasserkreislauf. Nach dem Aussortieren lassen sich die Textilien wegen der Verwendung von schwermetallhaltigen Farbstoffen und verschiedenen Kunstfasern nicht einfach entsorgen und müssen oftmals wie Sondermüll behandelt werden. Die Textilindustrie produziert damit mehr Treibhausgase als der weltweite Flugverkehr und die Schifffahrt zusammen.“ (Quelle: „Ökobilanz der Texilindustrie“ vom 05.07.2019 bei Deutschlandfunk Kultur). Faire & nachhaltige Kleidung zu kaufen und diese „Lieblingsstücke“ dann auch häufig zu Tragen leistet daher einen großen Beitrag zum Umweltschutz!

Second Hand statt neue Kleidung:

Second Life Fashion GmbH

Firmensitz: Neustadt an der Waldnaab (Bayern)
Gründung: 2016

Jedes Jahr werden in Deutschland mehrere tausend Tonnen an Kleidung einfach weggeworfen. Jeden Freitag gehen Schüler auf die Straße, um zu demonstrieren und der Klimaschutz ist relevanter denn je. Second Hand Kleidung zu kaufen ist der nachhaltigste Weg im Umgang mit Kleidung, weil keinerlei neue Ressourcen verwendet werden müssen. Für die Herstellung eines ganz normalen Baumwoll T-Shirts werden Unmengen an Wasser und Chemikalien verwendet und es wird jede Menge an Kohlenstoffdioxid freigesetzt. Indem man ein Second Hand T-Shirt kauft, werden diese Ressourcen eingespart. Mit Second Hand Kleidung kann man aktuelle Trends verfolgen und trotzdem nachhaltig sein.
Second Life Fashion ist ein noch sehr junges Team mit einer weiblichen Gründerin und Geschäftsführerin und hat sich zur Mission gemacht, das Image von Second Hand Kleidung zu revolutionieren. Bei der Qualitätskontrolle der bei ihnen eintreffenden Kleidung sind sie sehr streng, denn sie achten nicht nur auf den Zustand der Kleidung, sondern auch darauf, dass die Kleidungsstücke noch aktuell und modern sind. Die Relevanz der Nachhaltigkeit zeigt sich auch am Versand: Second Life Fashion verschickt komplett plastikfrei, klimaneutral und verwendet Kartons aus dem Ankauf oder von Retouren einfach mehrmals.
Quelle: Text erstellt anhand der Firmenseite: https://secondlifefashion.de; Stand: 18.03.2021

Outfit zusammengestellt von Second Life Fashion. Quelle & ©:Second Life Fashion.
Outfit zusammengestellt von Second Life Fashion.
Quelle & ©: Second Life Fashion GmbH.

Textilien aus Hanf, Holz, Bambus oder Recycling:

Green Shirts

Firmensitz: Berg (Bayern)
Gründung: 2012

Leider herrschen in der Textilindustrie besonders oft schlimme Umstände vor. Arbeitskräfte werden ausgebeutet und der Umweltschutz ist den meisten Marken und Firmen komplett egal. GREEN SHIRTS will das grundlegend ändern. Die Produktionswege ihrer T-Shirts sind nachvollziehbar und umweltschonend. Das Material ist hochwertig und niemand wird ausgebeutet. Das Ziel war von Beginn an das grünste Modelabel zu gründen, das die Welt je gesehen hat.
Die Vision ist es, innovative T-shirts aus Kokos oder  Kaffeesatz zu entwickeln und damit eine große Veränderung in der Bekleidungsindustrie zu erreichen. Heute arbeiten 6 Mitglieder im Team an der Weiterentwicklung von „GREEN SHIRTS“ und am Ausbau der öko-fairen Standards. Moderate Preise wurden bisher beibehalten und die ökologischen und fairen Standards in der gesamten Produktion werden stetig ausgebaut. Das Sortiment wurde in der Zwischenzeit um einige neue Materialen wie Tencel (Holzviskose), Leinen und recycelte Stoffen erweitert. Mittlerweise sind viele Künstler, Musiker und Designer, Partner & Unterstützer Teil der Reise zu mehr fairer & nachhaltiger Kleidung geworden.
Quelle: Text erstellt anhand der Firmenseite: https://www.green-shirts.com; Stand: 19.03.2021

Faires T-shirt von Green Shirts. Quelle & ©: Green Shirts.
Faires T-shirt von Green Shirts.
Quelle & ©: Green Shirts.

Kleidung kaufen & das Meer schützen:

SALZWASSER.EU GmbH

Firmensitz: Hamburg
Gründung: 2020

Das nachhaltige Modelabel SALZWASSER mit Sitz in Hamburg produziert hochwertige Lieblingsteile – und schützt damit das Meer. Um den Wandel in der Bekleidungsindustrie aktiv mitzugestalten, arbeitet SALZWASSER mit regionalen und europäischen Produktionsstätten zusammen und nutzt für die Produktion ihrer langlebigen Mode hauptsächlich natürliche Bio- Materialien. Ein Teil der Einnahmen wird über den gemeinnützigen Verein SALZWASSER e.V. an Projekte zum Schutz der Weltmeere gespendet. Die Textilien sind GOTS-zertifiziert, stehen für einen gemeinwohlökonomischen Ansatz und für ein transparentes Unternehmertum – ganz nach dem Motto: wear your conviction.
Quelle: Text erstellt anhand der Firmenseite: https://salzwasser.eu; Stand: 19.03.2021

Mütze Fishermann. Quelle & ©: SALZWASSER.EU
Mütze Fishermann.
Quelle & ©: SALZWASSER.EU
  • Zu jedem Produkt gibt es eine tolle Abbildung, an der man genau sehen kann, wie fair & nachhaltig dieses Produkt ist und wie der genaue Preis zustande kommt; hier am Beispiel der Fisherman-Mütze.
  • SALZWASSER e.V. ist der Verein zum Schutz des Meeres, in den ein festgelegter Teil der Einnahmen gespendet wird.


Werbung für umweltfreundliches Reisen
Werbung für umweltfreundliches Reisen

umweltfreundliche Kleidung für Abenteurer und Naturliebhaber:

Treesteem Clothing

Firmensitz:  Kiel (Schleswig-Holstein)
Gründung: 2021

Treesteem ist eine deutsche, von der Natur inspirierte Kleidungsmarke, die gegründet wurde, um umweltfreundliche, erschwingliche, faire & nachhaltige Kleidung an Abenteurer und Naturliebhaber auf der ganzen Welt zu verbreiten. Treesteem will dabei nicht nur klimaneutral sein, sondern sogar einen positiven Einfluss auf die Umwelt haben, indem sie Bäume pflanzen – viele Bäume! Die Gründer wollen die Menschheit daran erinnern, woher sie ihre Wurzeln hat und was im Leben wirklich zählt.
Mit künstlerischen und von der Natur inspirierten Designs und mit nachhaltiger (100% Bio-Baumwolle und recycelten Materialien) und hochwertiger Kleidung wollen sie auf die unersetzliche Schönheit der Natur und die Notwendigkeit für die Menschheit, etwas zu ändern, aufmerksam machen. Für jedes auf ihrer Website verkaufte Produkt initiiert Treesteem die Pflanzung von 10 Bäumen durch eine Spende an eine gemeinnützige Organisation namens Eden Reforestation Projects. Die Mission von Treesteem Clothing ist es, bis 2030 über 10 Millionen Bäume zu pflanzen, indem sie ihre nachhaltige Mode auf der ganzen Welt verbreiten.
Quelle: Text erstellt anhand der Firmenseite von Treesteem Clothing; Stand: 30.05.2021

Whales & Mountains T-Shirt. Quelle & ©: Treesteem Clothing.
Whales & Mountains T-Shirt.
Quelle & ©: Treesteem Clothing.

mit Tier-Patches auf das Artensterben aufmerksam  machen:

Relivors Clothing

Firmensitz: Hamburg
Gründung: 2021

Die Abkürzung Relivors steht für Red List Survivors. Mit Patches von bedrohten Tieraten auf Shirts, Kapuzenpullis und Stoffbeuteln wollen die beiden Gründer Felicia und Pascal auf das Artensterben aufmerksam machen und gleichzeitig etwas für die Umwelt tun: Die Textilien bestehen zu 40 Prozent aus PET-Flaschen und zu 60 Prozent aus recycelter Bio-Baumwolle und werden in Indien bei einem Mitglied der Fair Wear Foundation hergestellt, einer Stiftung, die sich für faire Arbeitsbedingungen in der Textilproduktion einsetzt.
Die Kernidee von Relivors sind jedoch die die Rescue-Patches der bedrohten Tierarten, die wie ein Klettverschluss auf die Kleidung geheftet werden können und zum Tauschen anregen sollen. Aktuell gibt es schon Patches vom Elefant, Panda, Blauwal und der Biene – weitere sind geplant. Wenn die Patches aktiv ausgewechselt werden, erhält dasselbe Kleidungsstück ständig einen anderen Look. Der komplette Gewinn der Rescue-Patches wird an die Organisation Pro Wildlife e.V. gespendet.
Quelle: Text erstellt anhand der Firmenseite von Relivors; Stand: 30.05.2021

Recyceltes T-shirt mit Tier-Patch. Quelle & ©: Relivors Clothing.
Recyceltes T-shirt mit Tier-Patch.
Quelle & ©: Relivors Clothing.

faire & nachhaltige Sneakers:

Sneakers Unplugged

Firmensitz:  Düsseldorf (NRW)
Gründung: 2020

Wer sich bislang auf die Suche nach nachhaltig produzierten Sneakers machte, musste entweder über fundierte Vorkenntnisse verfügen, oder sehr gut googeln können. Das gehört nun der Vergangenheit an! Bei Sneakers Unplugged habt ihr eine große Auswahl in einem Store – dem ersten Sneaker Store für nachhaltige Sneakers in Deutschland.
Unplugged steht für die Überzeugung, dass fair produzierte Sneakers nicht nach Reformhaus aussehen müssen und auch nicht auf Kosten von Umwelt, Tieren oder Menschen hergestellt werden sollten. So führt Sneakers Unplugged z.B. Sneaker aus Maisabfällen, Ananasblattfasern, Kaktusleder und Bio-Baumwolle im Upper und Bambus, Kork und Naturkautschuk in den restlichen Bestandteilen, wie den Innen- und Außensohlen. Diese Materialien sind nicht nur leicht und atmungsaktiv, sondern auch robust und langlebig und sind haptisch und funktional kaum von Leder zu unterscheiden. Dabei ist Kaktusleder sogar viel weicher und angenehmer als Leder und Maisfasern sind reisfester. Diese natürlichen Materialien sind allesamt nachwachsend und nachhaltig und einfach auch aufregend! Das Einzige, was jetzt noch fehlt, ist eine größere Bekanntheit der nachhaltigen Sneakerlabels und ein Umdenken der Menschen.
Quelle: Text erstellt anhand der Firmenseite: https://www.sneakers-unplugged.de; Stand: 16.03.2021

Nachhaltige Sneakers aus Kaktusleder. Quelle & ©: Sneakers Unplugged.
Nachhaltige Sneakers aus Kaktusleder.
Quelle & ©: Sneakers Unplugged.


Werbung für die Wiederverwertung von Dingen
Werbung für die Wiederverwertung von Dingen

Ökologische Kleidung & Produkte für den Haushalt:

Waschbär GmbH

Firmensitz: Freiburg (Baden-Württemberg)
Gründung: 1987

Die Ursprünge von Waschbär liegen in der ökologischen Protestbewegung der 1980er-Jahre. Damals wurde einer immer breiteren Öffentlichkeit bewusst, dass die Industrialisierung weitreichende und negative Folgen für Mensch und Umwelt hat. Mit der Gründung von Waschbär war die Überzeugung verbunden, dass jeder etwas tun kann, um umweltpolitische Forderungen auch privat umzusetzen. Nicht nur darüber sprechen und protestieren oder einfach nur ohnmächtig zuschauen, sondern selbst aktiv werden und weitere Umweltschäden vermeiden! Ihr Engagement für eine ökologischere Wirtschaft hat die Waschbär GmbH im Laufe der Jahre immer enger mit dem Einsatz für soziale und faire Arbeitsbedingungen verbunden. Denn sie sind der Meinung: Wirtschaft hat keinen Selbstzweck, sondern sie muss den Menschen dienen.
Mittlerweile gehört Waschbär zu den größten Versendern von ökologischen Produkten im deutschsprachigen Raum. Seit mehr als 30 Jahren bietet Waschbär mit seinem 10.000 Produkte umfassenden Sortiment für alle Bereiche des Alltags ökologische Alternativen an.
Wert legt Waschbär dabei vor allem auf die folgenden Punkte:
-ökologische Produkte und faire Arbeitsbedingungen
-Transparenz und unabhängige Kontrollen
-hohe Qualität und Sinnhaftigkeit
Quelle: Text erstellt anhand der Firmenseite von Waschbär und Triaz Group; Stand: 14.03.2021

Logo von Waschbär. Quelle & ©: Waschbär.
Logo von Waschbär.
Quelle & ©: Waschbär.
  • Seit 2017 ist Waschbär ein „Purpose-Unternehmen“: „Bei Purpose handelt es sich um eine neuartige Form des Eigentums, die ermöglicht, dass ein Unternehmen sich quasi selbst gehört und nicht mehr verkauft werden kann, womit sichergestellt wird, dass nicht für die Profitmaximierung von Investoren oder fremden Eigentümern gearbeitet wird, sondern die Gewinne für den eigentlichen Zweck (englisch: Purpose) der Firma eingesetzt werden können.“ Quelle: https://www.waschbaer.de/shop/ueber-uns/unternehmen/unternehmensgeschichte; Stand: 13.03.2021

Aktuelle Promoaktionen:
– Hier geht’s zu den aktuellen Schnäppchen bei Waschbär

Durch den Kauf von recycelter Kleidung fair & nachhaltig shoppen!

recycelte Rucksäcke aus Ocean Impact Plastic:

GOT BAG GmbH

Firmensitz:  Mainz (Rheinland-Pfalz)
Gründung: 2016

GOT BAG ist ein deutsches Start-up, das 2016 den weltweit ersten Rucksack aus Ocean Impact Plastic entwickelt hat, dessen Grundbestandteile fast vollständig aus dem firmeneigenen Clean-up-Programm in Indonesien stammen. Damit ist der minimalistisch designte, zeitlose Rucksack aus langlebigem, robustem Material nicht nur besonders nachhaltig, sondern auch Symbol für den bewussten Umgang mit vorhandenen Ressourcen. Dabei demonstriert das Start-up, dass es sich nicht ausschließt, wirtschaftlich zu handeln und global Verantwortung zu übernehmen: Die Rucksäcke aus recyceltem Ocean Impact Plastic liefern einen ganzheitlichen Lösungsansatz für eine global zu lösende Herausforderung. Mit dem firmeneigenen Clean-up-Programm wird nicht nur das für die Rucksack-Produktion benötigte Material gesammelt und recycelt – auch der Teil nicht verwertbarer Kunststoffe wird geeigneten Recycling-Lösungen zugeführt und geht dem Rohstoff-Kreislauf so nicht verloren.
Quelle: Text erstellt anhand der Firmenseite:https://got-bag.com/pages/press; Stand: 09.10.2022

Fairer Rucksack aus Ocean Impact Plastic. Quelle & ©: GOT BAG
Fairer Rucksack aus Ocean Impact Plastic.
Quelle & ©: GOT BAG

Nachhaltige Rucksäcke, Taschen und Geldbeutel:

Nordlicht GmbH

Firmensitz: Dossenheim (Baden-Württemberg)
Gründung: 2014

Über Bio-Kleidung wird viel gesprochen, aber über nachhaltige Taschen? Das fragten sich die beiden Gründer Maritta und Nico, die sich beim Studium in Hamburg kennengelernt haben.
Schneller, billiger, mehr: so ist die Klimakrise entstanden! Bei Nordlicht gibt es weniger Tempo, weniger Wachstum, aber mehr Qualität. Mehr (Lebens-) Qualität für die Kunden, für Mensch und Natur – und für sich selbst. Nordlicht versteht sich nicht als „Hyper-Growth“ StartUp und sie wollen auch nicht an die Börse. Sie wollen ihre Produkte verantwortungsvoll entwerfen, herstellen und an verantwortungsvolle Kunden verkaufen. Gerade bei Kleidung, Mode, Accessoires müssen wir alle umdenken. Die Ökobilanz der Modeindustrie ist eine Katastrophe. Nordlicht zeigt, wie es besser geht. Nachhaltig. Ökologisch, sozial und ökonomisch ohne Kompromisse. Sie sind in der Produktion, bei ihren PartnerInnen und auch in ihrer Preiskalkulation so transparent wie irgendwie möglich. Das Label NORDLICHT steht daher für zeitlose Designs – inspiriert von der Natur. Nordlicht liebt es, faire & nachhaltige Kleidung herzustellen, die man mit Stolz tragen kann und die lange Freude bereitet.
Quelle: Text erstellt anhand der Firmenseite: https://nordlichtstore.com; Stand: 23.07.2022

Nachhaltige Tasche Liva von Nordlicht. Quelle & ©: Nordlicht
Nachhaltige Tasche Liva von Nordlicht.
Quelle & ©: Nordlicht

Lebensfrohe & individuelle Kollektionen in Bioqualität:

Tranquillo GmbH

Firmensitz:  Dresden (Sachsen)
Gründung: 2003

Vom Stoff zum Outfit ist es ein langer Weg. Tranquillo ist von Anfang an dabei und entwickelt seine Mode nach hohen Qualitätsansprüchen. Ihr Designteam kreiert jährlich zwei lebensfrohe und individuelle Kollektionen, mit viel Liebe zum Detail. Hinter jedem Produkt steht eine ganz eigene Geschichte und vor allem Menschen, die es mit Hingabe gestaltet haben und die es einzigartig machen. Das Interesse an fremden Kulturen und die Sehnsucht, die ganze Welt bereisen zu wollen, teilen die Gründer von Tranquillo mit ihren Mitarbeiter:innen und Kund:innen. Inspiriert von den Farben, Mustern und Eindrücken anderer Kulturen bringen Produkte von Tranquillo die weite Welt nach Hause.
„Könnte man eigene Kleidung aus ökologisch sinnvollen Materialien fair produzieren?“ Dieser Gedanke trieb die beiden Gründer Christian und Michael in ihrem kleinen Laden in Dresden damals an, Teil einer nachhaltigen Produktion zu werden. Schon von Beginn an stand bei Tranquillo der faire Umgang mit Partnern im Vordergrund. Beide schätzen die enge Verbindung zu ihren Produzenten und freuen sich jedes Jahr auf eine Reise zu ihren Schneiderinnen und Schneidern. Vor Ort initiieren sie konkrete Verbesserungen der Arbeitsbedingungen, die sich auf die Qualität der Produkte auswirken. Die Vision von Tranquillo ist es, eine nachhaltig wachsende Modeindustrie mitzugestalten und langlebige Produkte zu erschaffen, die nicht nur gut für die Konsumenten, sondern auch für die Umwelt sind.
Quelle: Text erstellt anhand der Firmenseite: https://www.tranquillo-shop.de/; Stand: 02.08.2022

Kleid von Tranquillo. Quelle & ©: Tranquillo.
Kleid von Tranquillo.
Quelle & ©: Tranquillo.

Werbung für alternative Erlebnisboxen
Werbung für packtive

Klamotten leasen statt kaufen:

UNOWN – Leasing for Good GmbH

Firmensitz: Hamburg
Gründung: 2019

„Wir besitzen zu viel und ersticken in Zeug, das wir nicht benutzen und nicht brauchen.´! Warum? Weil Neues kaufen einfach einfacher ist als Dinge im Kreislauf zu halten!“ Daher haben Linda und Tina 2019 UNOWN gegründet: Ihr Anspruch ist es, dass Kleidung 10x länger lebt. Dafür halten sie sie im ständigen Kreislauf und arbeiten so mit ihren Partnermarken am Systemwandel: Die Idee ist es, dass die KundInnen nur noch ca. 60% Grundausstattung im Kleiderschrank haben und 40% Kleider für spezielle Anlässe wie Abiball, Hochzeiten, Taufen usw. einfach ausleihen – so kann man auf jeder Feier mit einem individuellen Look glänzen, ohne dass anschließend der Kleiderschrank überquillt. Der Reinigungsprozess der Kleidungsstücke findet vor Ort in Hamburg hauptsächlich über eine Nass-Reinigung statt. Die Verfahren sind textilschonend und hygienisch, sodass Bakterien und spezielle Viren abgetötet werden und sich jedes Kleidungsstück beim Leasen wie neu anfühlt.
Quelle: Text erstellt anhand der Firmenseite: https://unown-fashion.com; Stand: 25.08.2022

Geleaste Klamotten von Esthé bei UNOWN. Quelle & ©: UNOWN GmbH.
Geleaste Klamotten von Esthé bei UNOWN.
Quelle & ©: UNOWN GmbH.

Kleidung, Schuhe & Accessoires aus ethischer Herstellung:

Zündstoff GbR

Firmensitz:  Freiburg (Baden-Württemberg)
Gründung: 2006

Seit 2006 vertreibt zündstoff aus Überzeugung nachhaltige Kleidung, Schuhe und Accessoires aus ethischer Herstellung. Ihre Arbeit ist ein Gegenentwurf zu Niedriglöhnen, fehlendem Arbeiter*innenschutz, billiger Wegwerfmode und der Ausbeutung der Umwelt. Für zündstoff ist es wichtig, dass die Marken in ihrem Sortiment einen glaubwürdigen ganzheitlichen Anspruch an ihre Unternehmensführung haben und nicht nur „Grüne“ Feigenblattkollektionen großer Marken sind. Im zündstoff clothing Geschäft in der Freiburger Innenstadt haben sie die komplette Einrichtung selbst gestaltet und auch dabei auf Nachhaltigkeit geachtet: die Regale bestehen aus recycelten Einwegpaletten und alten Fahrradschläuchen. Die GründerInnen machen ihre Arbeit gerne und aus Überzeugung, und sehen sich nicht primär als Angestellte eines Unternehmens: im Sinne der Gemeinwohlökonomie möchten sie daran mitwirken ein anderes Wirtschaftssystem zu etablieren, in dem das Wohl von Mensch und Umwelt im Mittelpunkt stehen.
Quelle: Text erstellt anhand der Firmenseite: https://www.zuendstoff-clothing.de; Stand: 25.08.2022

Ecofashion online & in Freiburg. Quelle & ©: Zündstoff GbR.
Ecofashion online & in Freiburg.
Quelle & ©: Zündstoff GbR.

Mitwachsende & nachhaltige Kindermode:

Oktopulli GmbH

Firmensitz: Berlin Gründung: 2021

Die MitarbeiterInnen und GründerInnen von Oktopulli möchten gemeinsam einen Ort schaffen, an dem Kindermode ressourcenschonend und sozial gedacht wird. Die Kleidung ist aus Secondhand-, Rest- und Überschussware hergestellt und von Hand in Deutschland produziert. Es wird nur das verwendet, was es auf dieser Welt bereits gibt. Durch den Schnitt des Oktopullis kann er bis zu 2 Jahre lang mit dem Kind mitwachsen und ersetzt damit bis zu 4 konventionelle Neukäufe. Für den Kauf eines Oktopullis wurde ein solidarisches Preismodell entwickelt: je nach finanziellen Ressourcen kann man zwischen drei Preisen wählen, wobei jeder selbst entscheidet, wieviel er für faire und nachhaltige Kindermode zahlen möchte.
Oktopulli ist ein Label in Verantwortungseigentum. Die Gründerinnen Nancy und Carla bezahlen sowohl sich selbst als auch ihren MitarbeiterInnen faire Gehälter; aber sie bereichern sich darüber hinaus nicht privat an den erwirtschafteten Gewinnen. Oktopulli soll auch Menschen Chancen bieten, die auf dem ersten Arbeitsmarkt benachteiligt sind. Die aktuelle Aufbauphase von Oktopulli wird mit einem Kredit und Geld- und Sachspenden (wie z.B. Stoffspenden) finanziert. (Ab dem 15.09.22 gibt es übrigens auch nachhaltige Mode für Erwachsene.) Quelle: Text erstellt anhand der Firmenseite: https://www.oktopulli.de; Stand: 04.09.2022
Oktopulli. Quelle & ©: Oktopulli GmbH.
Oktopulli.
Quelle & ©: Oktopulli GmbH.

Gebrauchte Kleidung kaufen oder auch verkaufen:

momox AG – momox fashion

Firmensitz:  Berlin
Gründung: 2004 (momox) / 2014 (ubup; seit 2021 momox fashion: eine Unternehmung der momox AG)

„momox fashion (ehemals ubup) ist der Onlineshop für Second Hand Fashion der momox AG. Bei momox fashion kaufen Kund:innen qualitätsgeprüfte Second Hand Kleidung, Schuhe und Accessoires für Damen, Herren, Mädchen und Jungen. Dabei stehen auf momoxfashion.com mehr als eine Million Artikel von über 2.000 Marken zur Auswahl. Deutschlandweit bietet momox fashion kostenlosen Versand und Retouren.
Die auf momox fashion angebotenen Einzelstücke werden über momox.de sowie die App momox Kleidung verkaufen (iOS & Android) von Privatpersonen zum Festpreis angekauft. Schnell und unkompliziert verkaufen momox Kund:innen hier eine große Anzahl an nicht mehr getragener Kleidung. Beim Verkauf müssen lediglich die Angaben zu Geschlecht, Kategorie und Marke gemacht werden, die die Grundlage für den Ankaufspreis bilden. Die Sachen schicken Kund:innen dann kostenfrei an momox.
Alle angekauften Kleidungsstücke, Schuhe und Accessoires unterzieht momox vor dem Weiterverkauf einem umfassenden Qualitätscheck und prüft auf Markenechtheit. Anschließend werden die Artikel fotografiert und zum Kauf auf momoxfashion.com angeboten. Durch den Ver- bzw. Ankauf gebrauchter Modeartikel tragen momox Kund:innen aktiv zum Umweltschutz bei, denn die Produktion von Kleidung beansprucht wertvolle Ressourcen und erhöht den CO2-Ausstoß.“
Quelle: Text: https://momox.biz/presse/240-pressemeldungen/2022/1076-momox-second-hand-fashion-report-2022. Bild: https://momox.biz/presse; Stand: 11.09.2022

Qualitätskontrolle der Kleidung. Quelle & ©: momox AG.
Qualitätskontrolle der Kleidung.
Quelle & ©: momox AG.
  • Entrümpelt doch mal euren Kleiderschrank und gebt euren Klamotten ein neues Zuhause! Bei momox kann man gebrauchte Altkleider wie Kleider, Jacken, Shirts, Hosen, Mäntel, Schuhe, Jeans, Pullover, Tops, aber auch Schuhe, Handtaschen, Rucksäcke und Accessoires wie Sonnenbrillen und Schals und vieles mehr online verkaufen!
  • Bei Medimops, einer Unternehmung der momox AG, kann man übrigens auch gebrauchte Bücher und andere Medien kaufen & verkaufen.

Kleidungsherstellung im Einklang mit Mensch und Natur:

glore Handels GmbH

Firmensitz: Nürnberg (Bayern) Gründung: 2006

glore steht für globally responsible fashion und bietet hochwertige Produkte, die im Einklang mit Mensch und Natur hergestellt werden. Darunter verstehen die Gründer den Respekt vor den Menschen, die sie produzieren und die Rücksicht auf die Natur, die die Rohstoffe liefert. Deshalb führt glore ausschließlich Marken, die fair gehandelte und ökologisch nachhaltige Mode mit ethischen Anspruch bieten. Diesem Grundsatz entspricht die komplette Wertschöpfungskette ihrer Produkte und reicht damit vom Anbau der Rohstoffe bis zur Weiter- und Endverarbeitung.
Grüne und nachhaltig produzierte Mode ist für glore kein PR- und Marketingstrategie, sondern ein transparentes Gesamtkonzept. Um diesen Standard zu sichern, achtet glore bei der Auswahl der Produkte und Marken auf die Zertifizierung durch das internationale Siegel GOTS (Global Organic Textile Standard), das den ökologischen Anbau der Rohstoffe sowie eine umweltschonende und schadstofffreie Weiterverarbeitung der Textilien kontrolliert. In Zeiten von Klimawandel und Ausbeutung und unmenschlichen Arbeitsbedingungen entspricht es der Überzeugung von glore, Verantwortung zu übernehmen und Alternativen zu konventionell produzierten Textilien zu bieten. Quelle: Text erstellt anhand der Firmenseite: https://www.glore.de; Stand: 25.08.2022
Fair Fashion online & vor Ort. Quelle & ©: glore GmbH.
Fair Fashion online & vor Ort.
Quelle & ©: glore GmbH.

Werbung fürs Bäumepflanzen
Werbung fürs Bäumepflanzen

Ich hoffe ihr habt ein paar tolle Anregungen gefunden!

Bezüglich Lob, Kritik oder Verbesserungsvorschlägen freue ich mich über eine Mail an:
admin[at]umwelt-investments.de