Übersicht über nachhaltige ETFs

Vergleich der diversen ESG-Familien mit den Aktien im MSCI World

Auf dieser Seite habe ich eine Übersicht über die verschiedenen nachhaltigen ETF-Familien zusammengestellt. Grundlage dieser Übersicht ist die entsprechende Seite von justETF zu nachhaltigen ETFs in Kombination mit dem YouTube-Video von Jan Altmann von justETF zu nachhaltigen ETFs (ca. 53 min, aber sehr lohnenswert!).

Wer mit Begriffen wie „MSCI World“ oder „ESG“ bislang noch nichts angefangen kann, der kann sich über die nachfolgenden Links gerne erst einmal über die ETF-Grundlagen und die wichtigsten Begriffe zum Thema ETF informieren:

Mit den nachhaltigen ETFs ist es ein bisschen so wie mit dem Essen: der eine hat eine Glutenunverträglichkeit, der andere verträgt keine Milchprodukte und der dritte ist Vegetarier oder Veganer. Je nachdem, mit wem man es zu tun hat, dürfen bestimmte Zutaten nicht in der Mahlzeit enthalten sein. Genauso ist das eigentlich mit den nachhaltigen ETFs: die einen mögen in ihrer ETF-Zusammenstellung keine Firmen, die ihr Geschäft mit kontroversen Waffen machen, die anderen möchten keine Zigarettenhersteller und die dritten wollen auch keine Produzenten von Wein und/oder Bier.

Das stellt die Indexanbieter vor eine große Herausforderung. Denn genau wie beim Essen gibt es auch bei den moralischen Vorstellungen der Anleger sehr große Unterschiede. Und die Definition, was man eigentlich unter einer „grünen“ Geldanlage versteht, ist nun leider auch nicht nur schwarz oder weiß (bzw. grün). Dementsprechend gibt es eine Vielzahl von ETF-Zusammenstellungen, bei denen man am Ende leider oft den Überblick verliert – zumindest ging das mir am Anfang so. Doch das Prinzip ist eigentlich ganz einfach.

Aufbau der nachhaltigen ETFs

Die Grundlage der nachhaltigen Indizes ist der jeweilige „Mutter“-Index. Also beispielsweise der MSCI World (Industrieländer) oder der MSCI ACWI (All Contry World Index; also Industrie- und Schwellenländer). Nehmen wir als Beispiel den MSCI World mit seinen rund 1.600 Werten.

1. Ausschluss: Als erstes werden nun bestimmte Branchen von diesem Index generall ausgeschlossen: also z.B. alle Firmen, die ihr Geschäft mit umstrittenen Waffen, Glücksspiel, Alkohol, Zigaretten und/oder Pornografie machen. Je nach Index werden auf dieser Ebene schon relativ viele Firmen ausgeschlossen; hier ist beispielsweise der SRI (Social Responsible Index) der strengste Index. Bei diesem bleiben am Ende nur ca. 25% der im Mutterindex enthaltenen Firmen übrig. Je mehr Firmen von vornherein ausgeschlossen werden, desto schlechter hat man jedoch prinzipiell den Gesamtmarkt abgedeckt, was ja eigentlich der Sinn dieser breit gestreuten ETF ist. Das muss einem an dieser Stelle klar sein. Bei manchen Indices wie beispielsweise der „ESG-Screened“-Variante (ESG = Environmental, Social, Governace) des MSCI findet nur der Ausschluss diverser Branchen statt.

2. Gewichtung: Bei anderen Indizes folgt als zweiter Schritt noch eine Gewichtung. So werden beispielsweise Firmen mit einem guten ESG-Rating doppelt so stark gewichtet wie Firmen mit einem schlechten Rating. Dadurch hat man am Ende ein stärkeres Gewicht der ESG-Firmen in seiner Zusammensetzung als beim „Mutter“-Index. Hier haben Untersuchungen gezeigt, dass ein gutes ESG-Rating prinzipiell auch eher mit einer guten Performance dieser Firmen korreliert ist. Darum macht es hier schon aus finanzieller Sicht durchaus Sinn, diese Firmen in seinem Portfolio auch entsprechend höher zu gewichten.


Aufbau der nachhaltigen ETFs am Beispiel der MSCI-Familien

MSCI ESG Indixes.
Quelle: "Understanding MSCI ESG Indixes", Guido Giese, 2019.

Der Aufbau der nachhaltigen ETFs lässt sich sehr gut anhand des oben stehenden Schaubilds der verschiedenen nachhaltigen MSCI-Familien von MSCI verstehen (Quelle: „Understanding MSCI ESG Indixes“ von Guido Guise, 2019):

Ganz links ist der MSCI ACWI (All Contry Wold Index) abgebildet, der ca. 3.000 Firmen aus den Industrie- und Entwicklungsländern beinhaltet. Hier sind die Firmen nach Marktkapitalisierung gewichtet.
Als nächstes kommt die „ESG Screened“-Familie (siehe unten). Hier werden lediglich bestimmte Firmen bzw. Branchen wie beispielsweise „kontroverse Waffen“ ausgeschlossen; aber der Index beinhaltet immer noch ca. 94% der Firmen des „Mutter“-Index.

Auch bei der „EGS-Universal“- Familie werden zunächst einige Firmen ausgeschlossen. Anschließend erfolgt jedoch noch eine Gewichtung nach ESG-Kriterien: Firmen mit einem hohen ESG-Rating werden ca. doppelt so hoch gewichtet und Firmen mit niedrigem ESG-Rating nur ca. halb so hoch wie im „Mutter“-Index. Hier sind jedoch auch noch ca. 96% der Firmen des „Mutter“-Index enthalten.

Bei den drei Index-Familien auf der rechten Seite des Schaubilds werden auch zunächst generelle Ausschlüsse beispielsweise aufgrund „kontroverser Wafffen“ vorgenommen. Anschließend werden die Firmen nach ihrem ESG-Rating sortiert. Im Gegensatz zur „ESG-Universal“-Familie erfolgt hier jedoch keine Umgewichtung; sondern die Firmen mit dem niedrigsten EGS-Rating werden einfach komplett ausgeschlossen. Dies führt zu dem sogenannten „Best-in-Class“-Prinzip, welches besagt, dass nur die jeweils besten 50% bzw. bei der SRI-Familie nur noch die besten 25% der Firmen jeder Branche im Index vertreten sind.


Werbung für nachhaltigen Konsum
Werbung für nachhaltigen Konsum

Nachhaltige ETF-Familien

Nachfolgend habe ich die verschiedenen nachhaltigen Index-Familien aufgeführt. Zum besseren Verständnis sind hier noch einige Erklärungen zu meinem Vorgehen:

Innerhalb einer ETF-„Familie“ wird in der Regel nach einheitlichen Kriterien (Ausschluss, Gewichtung, usw.) vorgegangen. Oft stammen die ETFs dieser Familie vom selben Anbieter. Sie unterscheiden sich hauptsächlich durch die Regionen, die sie abdecken. Von einem ETF kann es jedoch beispielsweise auch eine ausschüttende und eine thesaurierende ETF-Version geben.

Bei der Beschreibung habe ich, wenn möglich, die Beschreibung des jeweiligen Anbieters zitiert. Wenn die Beschreibung dort zu kurz war, habe ich bei justETF oder extraETF nach aussagekräftigeren Texten gesucht und diese dann entsprechend als Quelle angegeben.

Mit diesem Balken versuche ich den durchschnittlichen Anteil der Firmen dieser Familie im Vergleich zu den „normalen“ bzw. „Mutter“- ETFs dieser Regionen zu vergleichen. Hier ein paar Beispiele:

USA: Der „Mutter“-ETF enthält ca. 620 Firmen -> in der MSCI ESG Enhanced Focus-Familie sind in der Region „USA“ noch ca. 575 Firmen enthalten; das sind ca. 93%.
Europa: „Mutter“-ETF: ca. 430 Firmen -> in der MSCI ESG Enhanced Focus-Familie sind hier noch ca. 413 Firmen enthalten; das sind ca. 96%.
Asien-Pazifik: hier konnte ich bisher noch nicht herausfinden, wie viele Firmen in normalen ETFs auf diese Region enthalten sind.
Emerging Markets: „Mutter“-ETF (MSCI Emerging Markets): ca. 1.400 Firmen
Industrieländer: „Mutter“-ETF (MSCI World): ca. 1.600 Firmen
Welt: „Mutter“-ETF (MSCI ACWI): ca. 3.000 Firmen

Da man anhand der Beschreibung oft nicht genau nachvollziehen kann, in welche Firmen der ETF nun genau investiert, habe ich die Zusammensetzung aufgeführt, wenn der jeweilige Anbeiter eine Excel-Liste mit allen im ETF enthaltenen Werten zur Verfügung gestellt hat. Als Vergleich habe ich entweder den MSCI ACWI von iShares (WKN: A1JMDF) oder entsprechend den MSCI World von iShares (WKN: A0RPWH) verwendet. So kann man ein Gefühl dafür bekommen, welche Werte in dem jeweiligen ETF ausgeschlossen oder anders gewichtet sind.

Vorgehen: Die Top 50 Werte aus dem „Mutter“ – ETF werden mit ihrer Gewichtung zugrunde gelegt. Für jeden Wert wird jeweils der komplette zu vergleichende ETF durchsucht, ob dieser Wert vorhanden ist und wenn ja, mit welcher Gewichtung.

Prinzipiell gibt es verschiedene Strategien, um breit gestreut über die ganze Welt zu investieren:

1. Mit nur einem ETF, der die ganze Welt abdeckt -> wenn ihr euch für diese Strategie entschieden habt, braucht ihr bei den nachfolgenden Familien immer nur schauen, ob die Spalte ganz links „Gesamte Welt“ grün markiert ist; ob es also einen ETF in dieser Familie gibt, der die ganze Welt abdeckt.

2. Die 2-ETF-Strategie: hier wird ein ETF auf die Industrieländer und ein ETF auf die Emerging Markets gekauft; ensprechend sind für euch nur die Familien interessant, die diese Komination als ETF anbieten.

3. Für die 4-ETF-Strategie, bei der man die 4 Regionen der Welt individuell kombinieren kann, müssten alle 4 linken Regionen (USA, Europa, Asien, Emerging Markets) grün markiert sein. -> So kann man schnell erkennen, welche Strategie man mit der jeweiligen Familie durchführen kann.
Zu der Strategie mit den 4 ETF aus den 4 Regionen gibt es leider nur wenige Nachhaltigkeitsfamilien, mit denen man diese Strategie umsetzen kann. Oft ist die Region Asien/Pazifik nicht über einen ETF abgedeckt oder man muss einen Asien/Pazifik ex Japan und dann noch separat einen Japan-ETF kaufen. Hier ist mir nicht klar, warum diese Strategie einerseits vorgeschlagen wird, es andererseits aber nicht die entsprechenden ETF für die Umsetzung gibt.

Für jede „Familie“ habe ich herausgesucht, für welche Regionen ETFs angeboten werden. So kann man auf den ersten Blick sehen, ob es von einer bestimmten Familie z.B. überhaupt einen ETF auf die gesamte Welt gibt oder ob man bei dieser Familie die „2-ETF-Strategie“, also einen ETF für die Industrieländer und einen ETF für die Schwellenländer, anwenden kann. Das Ganze habe ich dann noch farblich gekennzeichnet: Von der 4-ETF-Strategie (+ Emerging Markets) über die 2-ETF-Strategie zur 1-ETF-Strategie.

Die WKN (Wertpapier-Kenn-Nummer) habe ich, wenn möglich, mit dem jeweiligen Anbieter (z.B. iShares oder HSBC) verlinkt, da diese Seiten etwas schwieriger zu finden sind als der jeweilige ETF bei justETF oder extraETF. Als Einstieg empfehlich ich jedoch die entsprechende WKN bei justETF oder extraETF einzugeben, da hier – unabhängig vom ETF-Anbieter – die gleichen Informationen zur Verfügung gestellt werden.
Wenn ich keinen dauerhaften Link zum ETF beim Anbieter erstellen konnte, habe ich einen Link zum ETF bei justETF oder extraETF erstellt.

Die Dow Jones Sustainability Index – Familie

Ungefährer Anteil der Firmen vom MSCI ACWI:
20%

Mutter-Index: Unternehmen der jeweiligen Region (z.B. Eurozone bzw. weltweit). Quelle: iShares
Ausschluss: Unternehmen, die Erträge aus Alkohol, Tabak, Glücksspiel, Rüstung, Waffen und nicht jugendfreier Unterhaltung generieren. Quelle: iShares
Auswahl: Unternehmen, die im Bereich der Nachhaltigkeit führend sind. Engagement in einer großen Bandbreite an globalen Unternehmen, die auf ihre wirtschaftlichen, umweltbezogenen und sozialen Merkmale hin überprüft wurden. Quelle: iShares
Gewichtung: Keine Angaben; ich gehe von einer Gewichtung nach Marktkapitalisierung aus.
Rebalancing: vierteljährlich
Kappungsgrenze: keine Angabe; vermutlich keine Kappungsgrenze.

Vergleich des iShares Dow Jones Global Sustainability Screened UCITS ETF mit dem MSCI ACWI. Stand: 10.05.2021.
Vergleich des iShares Dow Jones Global Sustainability Screened UCITS ETF mit dem MSCI ACWI. Stand: 10.05.2021.
Quelle: Selbst erstellt anhand der Excel-Daten der ETF-Anbieter.

Von der 4-ETF-Strategie (+ Emerging Markets) über die 2-ETF-Strategie zur 1-ETF-Strategie:

USA: –

Europa:
– iShares Dow Jones Eurozone Sustainability Screened UCITS ETF: WKN A0F5UG; ca. 78 Werte.

Asien-Pazifik: –

Emerging Markets: –

Industrieländer: –

Welt:
– iShares Dow Jones Global Sustainability Screened UCITS ETF: WKN A1H7ZT; ca. 533 Werte. (siehe „Vergleich mit dem Mutter-ETF“) Link zur Excel-Datei von iShares mit allen aktuellen Positionen. (Der ETF wurde am 06.11.2020 von Finanztip empfohlen.)

Leider konnte ich keinen „Mutter“- Dow Jones ACWI ETF finden, mit welchem ich diesen hier hätte vergleichen können; daher habe ich den MSCI ACWI als Vergleichsgrundlage verwendet. Bei diesem Vergleich mit dem MSCI ACWI (WKN: A1JMDF) fällt auf, dass viele der großen US-Werte wie z.B. Apple oder Tesla nicht enthalten sind, obwohl diese in anderen Nachhaltigkeits-Indizes sehr wohl enthalten sind. Es ist nicht klar, aufgrund welcher Kriterien diese Firmen jeweils ausgeschlossen wurden.
Aktuell empfinde ich Microsoft mit ca. 10% als übergewichtet, denn man investiert ja in einen ETF, um eine möglichst große Diversifikation zu erhalten. Bei mehr als 500 enthaltenen Werten muss es meiner Meinung nach nicht sein, dass eine einzige Firme bereits über 10% des ETF ausmacht.

Die FTSE EGS Low Carbon Select Index – Familie

Ungefährer Anteil der Firmen vom MSCI World
ca. 60%

Mutter-Index: Ausgangsindex.
Ausschluss: Der Index wendet die Ausschlusskriterien des United Nations Global Compact an. Quelle: Factsheet
Auswahl: Der Index strebt eine Reduzierung der CO2-Emissionen und der Belastung durch fossile Brennstoffreserven und eine Verbesserung des ESG-Ratings des FTSE Russell Index an. Quelle: Factsheet
Gewichtung: Keine Angaben; ich gehe von einer Gewichtung nach Marktkapitalisierung aus.
Rebalancing: jährlich
Kappungsgrenze: keine Angabe; vermutlich keine Kappungsgrenze.

Vergleich des HSBC Developed World Sustainable Equity UCITS ETF mit dem MSCI World ETF. Stand: 19.02.2021 <br> Quelle: Selbst erstellt anhand der Excel-Daten von iShares und HSBC.
Vergleich des HSBC Developed World Sustainable Equity UCITS ETF mit dem MSCI World ETF. Stand: 19.02.2021
Quelle: Selbst erstellt anhand der Excel-Daten von iShares und HSBC.

Von der 4-ETF-Strategie (+ Emerging Markets) über die 2-ETF-Strategie zur 1-ETF-Strategie:

USA:
– HSBC USA Sustainable Equity UCITS ETF USD: WKN A2PXVQ; 475 Werte.

Europa:
– HSBC Europe Sustainable Equity UCITS ETF EUR; WKN A2PXVM; ca. 229 Werte.

Asien-Pazifik:
– HSBC Asia Pacific ex Japan Sustainable Equity UCITS ETF USD; WKN A2PXVH; ca. 887 Werte.
– HSBC Japan Sustainable Equity UCITS ETF USD; WKN A2PXVN; ca. 443 Werte.

Emerging Markets:
– HSBC Emerging Market Sustainable Equity UCITS ETF USD; WKN A2PXVK; ca. 933 Werte.

Industrieländer:
– HSBC Developed World Sustainable Equity UCITS ETF USD; WKN A2PXVJ; ca. 978 Werte. (siehe „Vergleich mit dem Mutter-ETF)

Welt: –

Die Beschreibung finde ich etwas dünn; ich mag es lieber, wenn sich der ETF-Anbieter hier mehr Mühe gibt, die Anleger auch mitzunehmen. Die Idee mit der Gewichtung scheint mir anhand des Vergleichs mit dem MSCI World gut umgesetzt; ich hätte mir für Microsoft noch eine Kappung gewünscht. Die Anzahl der Firmen in den ETF finde ich gut & nicht zu wenig. Hier bietet sich beispielsweise die Strategie mit den 2 ETF (Industrieländer + Emerging Markets) an.
Die Formulierung mit der Reduzierung der CO2-Emissionen empfinde ich als irreführend; der ETF an sich kann die CO2-Emmissionen gar nicht reduzieren!!! Der ETF invesiert lediglich in Unternehmen mit geringen CO2-Emissionen; so dass der Durchschnitt der in diesem ETF enthaltenen Firmen eben eine geringere CO2-Emission aufweist im Vergleich zum Durchschnitt aller Firmen.

Werbung für nachhaltiges Reisen
Werbung für nachhaltiges Reisen

Die MSCI Climate Change ESG Select – Indizes – Familie

Ungefährer Anteil der Firmen vom MSCI World
ca. 90%

Mutter-Index: Unternehmen aus dem MSCI Index der jeweiligen Region; der MSCI Index besteht aus Large Cap und Mid Cap Unternehmen und deckt 85% der Streubesitz-Marktkapitalisierung der Unternehmen dieser Region ab. Quelle: Deka
Ausschluss: Geschäftsbereiche: Atomkraftwerke, Rüstungsgüter, kontroverse Waffen & Nuklearwaffen, Tabakwaren, Kohleförderung und unkonventionelle Förderung von Öl & Gas. Geschäftspraktiken: Verstöße gegen die Prinzipien des UN Global Compact. Quelle: Deka
Auswahl: Aktien von großen und mittelgroßen Unternehmen der Region. MSCI-ESG Rating von mindestens B. Unternehmen, die nicht durch oben genannte Kriterien ausgeschlossen werden. Quelle: Deka
Gewichtung: Die Basis bildet der Anteil des Wertpapiers an der gesamten Streubesitz-Marktkapitalisierung der im Index enthaltenen Wertpapiere. Diese Gewichte werden mit Einbezug des MSCI Low Carbon Transition Scores nach dem Emissionsprofil des Unternehmens erhöht bzw. verringert. Unternehmen mit geringeren CO2-Emissionen werden damit höher gewichtet, Unternehmen mit hohen CO2-Emissionen werden niedriger gewichtet. Quelle: Deka
Rebalancing: halbjährlich (Mai, November). Quelle: Deka
Kappungsgrenze: 10%. Quelle: Deka

Vergleich des Deka MSCI World Climate Change ESG UCITS ETF mit dem MSCI World. Stand: 10.05.2021. Quelle: Selbst erstellt anhand der Excel-Daten der ETF-Anbieter.
Vergleich des Deka MSCI World Climate Change ESG UCITS ETF mit dem MSCI World. Stand: 10.05.2021.
Quelle: Selbst erstellt anhand der Excel-Daten der ETF-Anbieter.

Von der 4-ETF-Strategie (+ Emerging Markets) über die 2-ETF-Strategie zur 1-ETF-Strategie:

USA:
– Deka MSCI USA Climate Change ESG UCITS ETF: WKN ETFL57; ca. 549 Werte.

Europa:
– Deka MSCI Europe Climate Change ESG UCITS ETF; WKN ETFL56; ca. 392 Werte.
[- Deka MSCI Germany Climate Change ESG UCITS ETF; WKN ETFL54. -> siehe Themen-ETFs]

Asien-Pazifik: –

Emerging Markets: –

Industrieländer:
– Deka MSCI World Climate Change ESG UCITS ETF: WKN ETFL58; ca.1.457 Werte. (siehe „Vergleich mit dem Mutter-ETF) Link zur Excel-Datei von Deka mit den aktuellen Positionen.

Welt: –

Die MSCI Climate Change – Familie (ohne ESG)

„Das Pariser Klimaschutzabkommen und zuvor das Kyoto-Protokoll waren wichtige Schritte, um den Klimawandel aufzuhalten. Das Abkommen besagt, dass die Temperaturen weltweit nicht mehr als 1,5 Grad Celsius über das vorindustrielle Niveau steigen sollen. Das kann nur funktionieren, wenn die Nutzung fossiler Ressourcen stark eingeschränkt und alle anderen Ressourcen nachhaltig bewirtschaftet werden. Hier stehen auch Unternehmen in der Verantwortung.

Indexanbieter können messen, wie gut börsennotierte Unternehmen dieser Verantwortung nachkommen. Entsprechend werden Unternehmen mit einem günstigen ökologischen Fußabdruck in klimafreundlichen Indizes stärker berücksichtigt. Diese Indizes gehen meist weniger weit als viele andere Nachhaltigkeitsindizes, bei denen die Indexanbieter auch soziale Kriterien und Aspekte der Unternehmensführung hinzuziehen. Dafür werden Klimaschutz-Indizes und -ETFs in der Kapitalanlage von Großanlegern wie Staatsfonds, Versicherungsunternehmen oder Pensionsfonds stark nachgefragt.“ Quelle: just.etf, Stand 23.01.2021

Von der 4-ETF-Strategie (+ Emerging Markets) über die 2-ETF-Strategie zur 1-ETF-Strategie:

USA:
– Franklin S&P 500 Paris Aligned Climate UCITS ETF: WKN A2P5CL; ca. 349 Werte.
– Lyxor S&P 500 Paris-Aligned Climate (EU PAB) (DR) UCITS ETF – Acc: WKN LYX05J; ca. 349 Werte.

Europa:
– BNP Paribas Easy Low Carbon 100 Europe UCITS ETF; WKN A2DPX9; ca. 100 Werte.
– Lyxor S&P Europe Paris-Aligned Climate (EU PAB) (DR) UCITS ETF – Acc; WKN LYX05K; ca. 314 Werte.
– Lyxor S&P Eurozone Paris-Aligned Climate (EU PAB) (DR) UCITS ETF – Acc; WKN LYX05H; ca. 172 Werte.
– Franklin STOXX Europe 600 Paris Aligned Climate UCITS ETF; WKN A2P5CM.

Asien-Pazifik: –

Emerging Markets: –

Industrieländer:
– JPMorgan Carbon Transition Global Equity UCITS ETF USD (acc); WKN A2P4WJ; ca. 393 Werte.
– Amundi Index MSCI Global Climate Change UCITS ETF DR EUR (C); WKN A2DR4H; ca. 1.603 Werte.
– Lyxor S&P Global Developed Paris-Aligned Climate (EU PAB) (DR) UCITS ETF – Acc; WKN LYX05L; ca. 812 Werte.

Welt:
– HANetf iClima Global Decarbonisation Enablers UCITS ETF; WKN A2QG4B; ca. 160 Werte. (Siehe Themen-ETF)

Die MSCI ESG Enhanced Focus – Familie

Ungefährer Anteil der Firmen vom MSCI World
ca. 80%

„Die ESG Enhanced Focus-Indizes von MSCI zeichnen sich durch geringe laufende Kosten und eine hohe Marktabdeckung aus. Die Vorteile entstehen aus der vergleichsweise einfachen Methode der ESG-Implementierung. Während die Auswahl bei anderen Indizes erst nach einem aufwändigen Research-Prozess erfolgt, schließt die MSCI ESG Enhanced Focus-Reihe einfach grundsätzlich bestimmte Sektoren aus. Dies betrifft Produzenten von Waffen, Kraftwerkskohle und Tabakprodukten sowie Unternehmen, die gegen die Grundsätze des UN Global Compact verstoßen.

Im Gegensatz zu rein nach Marktkapitalisierung gewichteten Index-Reihen erfolgt die Gewichtung bei den ESG Enhanced Focus-Indizes nach ESG-Kriterien. Unternehmen mit vorbildlichem ESG-Profil werden stärker gewichtet. Die ESG Enhanced Focus-Reihe strebt eine Reduktion der Kohlenstoffbelastung durch die Emission von Treibhausgasen und den Verbrauch fossiler Energien um 30 Prozent an (im Vergleich zu den entsprechenden Ausgangsindizes). Gleichzeitig wird versucht, das Risiko-Rendite-Profil des jeweiligen Ausgangsindex möglichst beizubehalten.“ Quelle: just.etf, Stand 23.01.2021

Vergleich des iShares MSCI World ESG Enhanced UCITS ETF USD mit dem MSCI World. Stand: 10.05.2021. Quelle: Selbst erstellt anhand der Excel-Daten der ETF-Anbieter.
Vergleich des iShares MSCI World ESG Enhanced UCITS ETF USD mit dem MSCI World. Stand: 10.05.2021.
Quelle: Selbst erstellt anhand der Excel-Daten der ETF-Anbieter.

Von der 4-ETF-Strategie (+ Emerging Markets) über die 2-ETF-Strategie zur 1-ETF-Strategie:

USA:
– iShares MSCI USA ESG Enhanced UCITS ETF USD (Acc); WKN A2PCB3; ca. 575 Werte.
– iShares MSCI USA ESG Enhanced UCITS ETF USD (Dist); WKN A2PDNU; ca. 575 Werte.

Europa:
– iShares MSCI Europe ESG Enhanced UCITS ETF EUR (Acc); WKN A2PCB5; ca. 413 Werte.
– iShares MSCI Europe ESG Enhanced UCITS ETF EUR (Dist); WKN A2PDNW; ca. 413 Werte.

Asien-Pazifik: –

Emerging Markets:
– iShares MSCI EM ESG Enhanced UCITS ETF USD (Acc); WKN A2PCB0; ca. 950 Werte.

Industrieländer:
– iShares MSCI World ESG Enhanced UCITS ETF USD (Acc); WKN A2PCB4; ca. 1.346 Werte. (siehe „Vergleich mit dem Mutter-ETF“) Link zur Excel-Datei von iShares mit allen aktuellen Positionen.
– iShares MSCI World ESG Enhanced UCITS ETF USD (Dist); WKN A2PDNV; ca. 1.346 Werte.

Welt: –

  • In der Studie Understanding MSCI ESG Indixes von Guido Guise, 2019 hat der „ESG Focus“ Index recht gut abgeschnitten und mir gefällt auch das „Best-in-Class“-Prinzip. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob „ESG Enhanced Focus“ das Gleiche ist wie ohne „Enhanced“.
    Bei dieser Familie bietet sich die Strategie mit 2 ETF an. Bei den Industrieländern kann man sogar zwischen der thesaurierenden und der ausschüttenden Variante wählen.
  • Auflagedatum: März/April 2019 (EM: Oktober 20219). -> Die Familie ist noch nicht so alt, aber meiner Meinung nach ist das ein sehr interessantes Konzept.

Werbung für nachhaltige Mode
Werbung für nachhaltige Mode

Die MSCI ESG Leaders – Familie

Ungefährer Anteil der Firmen vom MSCI World
ca. 50%

„Die MSCI ESG Leaders-Indizes zielen darauf ab, für jeden Sektor die gemäß verschiedener ESG-Kriterien besten Unternehmen des jeweiligen Ausgangsindex auszuwählen, während Unternehmen mit kontroversen Geschäftspraktiken ausgeschlossen werden. Es wird angestrebt, etwa 50 Prozent der einzelnen Sektoren (im Vergleich zum Ausgangsindex) widerzuspiegeln. Indizes der MSCI Select ESG Rating and Trend Leaders-Reihe bewerten Unternehmen dabei nicht nur anhand ihres aktuellen ESG-Profils, sondern auch anhand der Entwicklung dieses Profils im Zeitablauf.

Grundsätzlich ausgeschlossen werden Unternehmen, die in den Geschäftsbereichen Waffen, Alkohol, Glücksspiel, Tabak oder Atomenergie tätig sind oder gegen die Grundsätze des UN Global Compact verstoßen. Die ausgewählten Unternehmen werden nach Marktkapitalisierung gewichtet.“
Quelle: just.etf, Stand 23.01.2021

Vergleich des Lyxor ETF MSCI World ESG Trend Leaders ETF mit dem MSCI World. Stand: 10.05.2021. Quelle: Selbst erstellt anhand der Excel-Daten der ETF-Anbieter.
Vergleich des Lyxor ETF MSCI World ESG Trend Leaders ETF mit dem MSCI World. Stand: 10.05.2021.
Quelle: Selbst erstellt anhand der Excel-Daten der ETF-Anbieter.

Von der 4-ETF-Strategie (+ Emerging Markets) über die 2-ETF-Strategie zur 1-ETF-Strategie:

USA:
– CSIF (IE) MSCI USA ESG Leaders Blue UCITS ETF B USD; WKN A2PW7A; ca. 286 Aktien.
– Amundi MSCI USA ESG Leaders Select UCITS ETF DR (C); WKN A2PZC9; ca. 286 Aktien.
– Amundi MSCI USA ESG Leaders Select UCITS ETF DR Hedged EUR (C); WKN A2P22T; ca. 286 Aktien.
– Lyxor MSCI USA ESG Trend Leaders (DR) UCITS ETF – Acc; WKN LYX0YK; ca. 291 Aktien.

Europa:
– Lyxor MSCI EMU ESG Trend Leaders (DR) UCITS ETF – Acc; WKN LYX0YJ; ca. 122 Werte.
– Lyxor MSCI Europe ESG Leaders (DR) UCITS ETF – Acc; WKN LYX99A; ca. 201 Aktien.
– Amundi MSCI Europe ESG Leaders Select UCITS ETF DR (C); WKN A2PZDA; ca. 215 Aktien.
– Invesco MSCI Europe ESG Leaders Catholic Principles UCITS ETF A; WKN A0PGVT.

Asien-Pazifik: –

Emerging Markets:
– Amundi MSCI Emerging ESG Leaders – UCITS ETF DR (C); WKN A2PZDB; ca. 456 Aktien.
– Lyxor MSCI EM ESG Trend Leaders UCITS ETF – Acc; WKN LYX0YG; ca. 442 Aktien.

Industrieländer:
– CSIF (IE) MSCI World ESG Leaders Blue UCITS ETF B USD; WKN A2PW7D; ca. 778 Firmen.
– CSIF (IE) MSCI World ESG Leaders Blue UCITS ETF BH EUR; WKN A2PW7F; ca. 778 Firmen.
– Amundi MSCI World ESG Leaders Select UCITS ETF DR (C); WKN A2PZC8; ca. 746 Firmen.
– Lyxor MSCI World ESG Trend Leaders (DR) UCITS ETF – Acc; WKN LYX0YL; ca. 777 Firmen. (siehe „Vergleich mit dem Mutter-ETF“) Link zur Excel-Datei von Lyxor mit allen aktuellen Positionen.
– CSIF (IE) MSCI World ESG Leaders Minimum Volatility Blue UCITS ETF B USD; WKN A2P4U2; ca. 240 Firmen.

Welt: –

…kommt noch…

Die MSCI ESG Screened- Familie

Ungefährer Anteil der Firmen vom MSCI World
ca. 94%

„Die ESG Screened-Reihe von MSCI zeichnet sich durch geringe laufende Kosten und eine hohe Marktabdeckung aus. Die Vorteile ergeben sich aus der vergleichsweise einfachen Methode der ESG-Implementierung. Statt einzelne Unternehmen zu beFirmenn, schließt die MSCI ESG Screened-Reihe einfach bestimmte Sektoren aus und nimmt dann die Unternehmen mit der höchsten Marktkapitalisierung auf. Dadurch wird eine große Nähe zum Gesamtmarkt erreicht. Die beim Research eingesparten Kosten gibt MSCI über den ETF-Anbieter an den Anleger weiter. Ausgeschlossen werden Unternehmen, die in den Bereichen Waffen, Ölsand, Kraftwerkskohle oder Tabak tätig sind oder gegen die Grundsätze des UN Global Compact verstoßen.
“ Quelle: just.etf, Stand 23.01.2021

Vergleich des iShares MSCI World ESG Screened UCITS ETF mit dem MSCI World. Stand: 10.05.2021. Quelle: Selbst erstellt anhand der Excel-Daten der ETF-Anbieter.
Vergleich des iShares MSCI World ESG Screened UCITS ETF mit dem MSCI World. Stand: 10.05.2021.
Quelle: Selbst erstellt anhand der Excel-Daten der ETF-Anbieter.

Von der 4-ETF-Strategie (+ Emerging Markets) über die 2-ETF-Strategie zur 1-ETF-Strategie:

USA:
– iShares MSCI USA ESG Screened UCITS ETF USD (Acc); WKN A2N6TB; ca. 583 Firmen.
– iShares MSCI USA ESG Screened UCITS ETF USD (Dist); WKN A2N6TC; ca. 583 Firmen.

Europa:
– iShares MSCI Europe ESG Screened UCITS ETF EUR (Acc); WKN A2N48D; ca. 415 Firmen.
– iShares MSCI Europe ESG Screened UCITS ETF EUR (Dist); WKN A2N48E; ca. 415 Firmen.

Asien-Pazifik: –

Emerging Markets:
– iShares MSCI EM IMI ESG Screened UCITS ETF USD (Acc); WKN A2N6TH; ca. 2.935 Firmen.
– iShares MSCI EM IMI ESG Screened UCITS ETF USD (Dist); WKN A2N6TJ; ca. 2.935 Firmen.

Industrieländer:
– iShares MSCI World ESG Screened UCITS ETF USD (Acc); WKN A2N6TD; ca. 1.490 Firmen.
– iShares MSCI World ESG Screened UCITS ETF USD (Dist); WKN A2N6TE; ca. 1.490 Firmen. (siehe „Vergleich mit dem Mutter-ETF“) Link zur Excel-Datei von iShares mit allen aktuellen Positionen.

Welt: –

Die MSCI ESG Universal- Familie

Ungefährer Anteil der Firmen vom MSCI World
ca. 96%

„Die ESG Universal-Indizes von MSCI zeichnen sich durch geringe laufende Kosten und eine hohe Marktabdeckung aus. Die Vorteile entstehen aus der vergleichsweise einfachen Methode der ESG-Implementierung. Standardmäßig werden bei der MSCI ESG Universal-Reihe nur jene Unternehmen ausgeschlossen, die in die Produktion kontroverser Waffen involviert sind oder gegen internationale Normen gemäß des UN Global Compact (z. B. in Bezug auf Umwelt, Menschen- und Arbeitnehmerrechte) verstoßen. Manche Sub-Indizes vergrößern dieses Spektrum um weitere kontroverse Branchen.

Die Gewichtung der berücksichtigten Titel erfolgt nach ESG-Kriterien: Unternehmen, die sich in den Bereichen der ökologischen, sozialen und unternehmerischen Verantwortung besonders hervortun und bei denen in diesen Bereichen außerdem ein positiver Trend über die letzten zwölf Monate hinweg zu erkennen ist, werden stärker gewichtet. Unternehmen, die in dieser Hinsicht schlechter performen als ihre Vergleichsgruppe, werden schwächer gewichtet.“
Quelle: just.etf, Stand 23.01.2021

Vergleich des AMUNDI MSCI WORLD ESG UNIVERSAL SELECT - UCITS ETF mit dem MSCI World. Stand: 10.05.2021. Quelle: Selbst erstellt anhand der Excel-Daten der ETF-Anbieter.
Vergleich des AMUNDI MSCI WORLD ESG UNIVERSAL SELECT – UCITS ETF mit dem MSCI World. Stand: 10.05.2021.
Quelle: Selbst erstellt anhand der Excel-Daten der ETF-Anbieter.

Von der 4-ETF-Strategie (+ Emerging Markets) über die 2-ETF-Strategie zur 1-ETF-Strategie:

USA:
– Amundi MSCI USA ESG Universal Select – UCITS ETF DR (C); WKN A2PZC4; ca. 606 Firmen.
– Invesco MSCI USA ESG Universal Screened UCITS ETF Acc; WKN A2PHLP; ca. 589 Firmen.

Europa:
– Amundi MSCI EMU ESG Universal Select – UCITS ETF DR (C); WKN A2PZC7; ca. 253 Firmen.
– Amundi MSCI Europe ESG Universal Select UCITS ETF DR (C); WKN A2PZC6; ca. 419 Firmen.
– Invesco MSCI Europe ESG Universal Screened UCITS ETF Acc; WKN A2PHLN; ca. 407 Firmen.

Asien-Pazifik: –

Emerging Markets:
– Amundi MSCI Emerging ESG Universal Select UCITS ETF DR (C); WKN A2PZC5; ca. 1.275 Firmen.

Industrieländer:
– Amundi MSCI World ESG Universal Select UCITS ETF DR (C); WKN A2PZC3; ca. 1.516 Firmen. (siehe „Vergleich mit dem Mutter-ETF“) Export der Excel-Datei von Amundi mit allen aktuellen Positionen unter „Aufstellung des Fondsvermögens“.
– Invesco MSCI World ESG Universal Screened UCITS ETF Acc; WKN A2PHLM; ca. 1.539 Firmen.

Welt: –

Werbung für Erneuerbare Energien
Werbung für Erneuerbare Energien

Die MSCI ex Controversial Weapons- Familie

„Die MSCI ex Controversial Weapons-Indizes basieren auf ihren jeweiligen regionalen Ausgangsindizes und folgen der jeweils gleichen Methodik. Die MSCI ex Controversial Weapons-Indizes schließen jedoch Unternehmen aus, die in die Produktion von Streubomben, Landminen, chemischen Waffen, biologischen Waffen oder Uranmunition involviert sind. Die ausgewählten Unternehmen werden nach Marktkapitalisierung gewichtet.“
Quelle: just.etf, Stand 23.01.2021

Bei dieser Familie habe ich leider keinen ETF auf den MSCI World oder den MSCI ACWI gefunden.

Von der 4-ETF-Strategie (+ Emerging Markets) über die 2-ETF-Strategie zur 1-ETF-Strategie:

USA:
– BNP Paribas Easy MSCI North America ex Controversial Weapons UCITS ETF; WKN A2ADB1; ca. 705 Firmen.

Europa:
– BNP Paribas Easy MSCI Europe ex Controversial Weapons UCITS ETF; WKN A2AL1V; ca. 434 Firmen.

Asien-Pazifik:
ohne Japan
Japan

Emerging Markets:
– BNP Paribas Easy MSCI EM ex Controversial Weapons UCITS ETF; WKN A2AL1R.

Industrieländer: –

Welt: –

Die Solactive Core – Familie

„Die Indexfamilie Solactive Core ist eine globale Familie von klassischen Firmen-Indizes des Anbieters Solactive, die durch ESG-bedingte Ausschlüsse ergänzt wird. Unternehmen, die Kohlebergbau betreiben, an der Produktion kontroverser Waffen beteiligt sind oder über drei Jahre hinweg die Prinzipien des UN Global Compact missachtet haben, werden kategorisch ausgeschlossen. Die Indexfamilie zeichnet sich durch sehr geringe laufende Kosten aus, was durch die vergleichsweise einfache Methode der ESG-Implementierung erreicht wird. Die im Index enthaltenen Unternehmen werden nach Marktkapitalisierung gewichtet.“
Quelle: just.etf, Stand 23.01.2021

Vergleich des L&amp;G Global Equity UCITS ETF (Solactive Core)<br /> mit dem MSCI World. Stand: 10.05.2021. Quelle: Selbst erstellt anhand der Excel-Daten der ETF-Anbieter.
Vergleich des L&G Global Equity UCITS ETF (Solactive Core)
mit dem MSCI World. Stand: 10.05.2021.
Quelle: Selbst erstellt anhand der Excel-Daten der ETF-Anbieter.

Von der 4-ETF-Strategie (+ Emerging Markets) über die 2-ETF-Strategie zur 1-ETF-Strategie:

USA:
– L&G US Equity UCITS ETF; WKN A2N4RG; ca. 554 Firmen.

Europa:
– Deka Oekom Euro Nachhaltigkeit UCITS ETF; WKN ETFL47; ca. 30 Firmen; 10% capped.
L&G Europe ex UK Equity UCITS ETF; WKN A2N4PS.

Asien-Pazifik:
– L&G Asia Pacific ex Japan Equity UCITS ETF; WKN A2N4PT; ca. 162 Firmen.
– L&G Japan Equity UCITS ETF; WKN A2N4PR; ca. 340 Firmen.

Emerging Markets: –

Industrieländer:
– L&G Global Equity UCITS ETF; WKN A2N4PQ. (siehe „Vergleich mit dem Mutter-ETF“) Link zur Excel-Datei von L&G mit allen aktuellen Positionen (Tipp: Spalte A markieren -> oben im Menü Daten -> Text in Spalten -> getrennt -> Komma anwählen).
– VanEck Vectors Sustainable World Equal Weight UCITS ETF; WKN A12HWR; ca. 250 Firmen.

Welt: –

MSCI SRI – Indizes

„Die MSCI SRI-Indizes berücksichtigen lediglich Unternehmen, die im Vergleich zur Konkurrenz aus ihrem Sektor über ein sehr hohes Rating in den Bereichen Umweltschutz, soziale Verantwortung und Unternehmensführung (kurz ESG) verfügen. Dabei wird angestrebt, etwa 25 Prozent der einzelnen Sektoren (im Vergleich zum Ausgangsindex) widerzuspiegeln. Ausgeschlossen werden Unternehmen mit kontroversen Geschäftspraktiken und jene Unternehmen, deren Produkte negative soziale oder ökologische Auswirkungen haben.

So werden Unternehmen, die Einkommen in den Bereichen Waffen, Alkohol, Tabak, Glücksspiel, Pornografie, gentechnisch veränderte Organismen, Kernenergie oder Kraftwerkskohle generieren oder gegen den UN Global Compact verstoßen, von den MSCI SRI-Indizes ausgeschlossen.

Die SRI-Reihe weist damit die strengsten Ausschlusskriterien aller nachhaltigen MSCI-Indizes auf. Bei einigen Sub-Indizes findet darüber hinaus noch eine weitere Verengung der bereits strengen Ausschluss- und Selektionskriterien hinsichtlich Klimaschutz statt (S-Series, Low Carbon SRI Leaders, SRI Select Reduced Fossil Fuels). Die ausgewählten Unternehmen werden nach Marktkapitalisierung gewichtet.“ Quelle: just.etf, Stand 23.01.2021

MSCI SRI Low Carbon Select 5% Issuer Capped – Familie

Ungefährer Anteil der Firmen vom MSCI World
20%

„Der MSCI [Region] SRI Low Carbon Select 5% Issuer Capped Index bietet Zugang zu den Firmenmärkten der [Region] und berücksichtigt dabei lediglich Unternehmen, die im Vergleich mit der Konkurrenz aus ihrem Sektor über ein sehr hohes Rating in den Bereichen Umweltschutz, soziale Verantwortung und Unternehmensführung (ESG) verfügen. Ausgeschlossen sind Unternehmen, die wesentliche Teile ihres Geschäfts in nicht nachhaltigen Geschäftsbereichen erwirtschaften. Das maximale Gewicht eines Unternehmen ist auf 5% begrenzt.“
Quelle: just.etf, Stand 23.01.2021

Vergleich des UBS ETF (LU) MSCI World Socially Responsible UCITS ETF mit dem MSCI World. Stand: 10.05.2021. Quelle: Selbst erstellt anhand der Excel-Daten der ETF-Anbieter.
Vergleich des UBS ETF (LU) MSCI World Socially Responsible UCITS ETF mit dem MSCI World. Stand: 10.05.2021.
Quelle: Selbst erstellt anhand der Excel-Daten der ETF-Anbieter.

Von der 4-ETF-Strategie (+ Emerging Markets) über die 2-ETF-Strategie zur 1-ETF-Strategie:

USA:
– UBS ETF (IE) MSCI USA Socially Responsible UCITS ETF (USD) A-acc; WKN A2PZBD; ca. 125 Firmen.
– UBS ETF (IE) MSCI USA Socially Responsible UCITS ETF (USD) A-dis; WKN A2PZBC; ca. 125 Firmen.
– UBS ETF (LU) MSCI USA Socially Responsible UCITS ETF (USD) A-dis; WKN A1JA1S; ca. 125 Firmen.
– UBS ETF (LU) MSCI USA Socially Responsible UCITS ETF (hedged to EUR) A-dis; WKN A14YUN; ca. 125 Firmen.

Europa:
UBS ETF (LU) MSCI Europe Socially Responsible UCITS ETF (EUR) A-acc; WKN A2P93H;
UBS ETF (LU) MSCI Europe Socially Responsible UCITS ETF (EUR) A-dis; WKN A2P93G;
UBS ETF (LU) MSCI Europe Socially Responsible UCITS ETF (hedged to EUR) A-acc; WKN A2P93L;

Asien-Pazifik:
– UBS ETF (LU) MSCI Pacific Socially Responsible UCITS ETF (USD) A-acc; WKN A1W3LH; ca. 108 Firmen.
– UBS ETF (LU) MSCI Pacific Socially Responsible UCITS ETF (USD) A-dis, WKN A1JA1U; ca. 108 Firmen.

Emerging Markets:
– UBS ETF (LU) MSCI Emerging Markets Socially Responsible UCITS ETF (USD) A-dis; WKN A110QD; ca. 191 Firmen.
– UBS ETF (LU) MSCI Emerging Markets SRI UCITS ETF (USD) A-acc; WKN A110QE; ca. 191 Firmen.

Industrieländer:
UBS ETF (IE) MSCI World Socially Responsible UCITS ETF (USD) A-acc; WKN A2PZBJ;
– UBS ETF (IE) MSCI World Socially Responsible UCITS ETF (USD) A-dis; WKN A2PZBH; ca. 338 Firmen.
– UBS ETF (LU) MSCI World Socially Responsible UCITS ETF (USD) A-acc; WKN A1W3CQ; ca. 338 Firmen. (siehe „Vergleich mit dem Mutter-ETF“) Link zur Excel-Datei von UBS mit den aktuellen Positionen. (Am 06.11.2020 von Finanztip empfohlen.)
– UBS ETF (LU) MSCI World Socially Responsible UCITS ETF (USD) A-dis; WKN A1JA1R; 338 Firmen. (Am 06.11.2020 von Finanztip empfohlen.)
– UBS ETF (IE) MSCI World Socially Responsible UCITS ETF (hedged to EUR) A-acc; WKN A2PZBK.

Welt:
– UBS ETF (IE) MSCI ACWI Socially Responsible UCITS ETF (hedged to EUR) A-acc; WKN A2H5CB; ca. 576 Firmen.

Werbung für Second Hand Klamotten Werbung für Second Hand Klamotten

Die MSCI SRI S-Series 5% Capped – Familie

Ungefährer Anteil der Firmen vom MSCI World
25%

„Bei dem Fonds handelt es sich um einen passiv verwalteten Fonds, der einen Index nachbildet. Ziel des Fonds ist die Nachbildung (mit einem maximalen Tracking Error* von 1 %) der Wertentwicklung des MSCI World SRI S-Series 5% Capped (NTR) index (der Index) durch Anlagen in Aktien von im Index enthaltenen Unternehmen, wobei die Gewichtungen des Index berücksichtigt werden (vollständige Nachbildung), oder in einer Auswahl an Aktien von im Index enthaltenen Unternehmen (optimierte Nachbildung). Bei der Anlage in einer Auswahl an Aktien kann der Tracking Error des Fonds höher sein.

Der Index besteht aus Unternehmen, die auf der Grundlage eines ESG-Mindestratings (Umwelt, Soziales und Unternehmensführung) ausgewählt werden (Umweltchancen, Umweltverschmutzung und Abfall, Humankapital, Unternehmensführung usw.) und auf der Grundlage ihrer Bemühungen, ihr Engagement in Kohle und unkonventionellen fossilen Brennstoffen zu reduzieren, wobei eine Obergrenze die maximale Gewichtung eines Unternehmens innerhalb des Index an jedem Neugewichtungsdatum auf 5 % begrenzt. Folglich sind Unternehmen, die in Sektoren mit potenziell stark negativen ESG-Auswirkungen tätig sind, sowie Unternehmen, bei denen massive Verletzungen der vom United Nations Global Compact festgelegten Leitlinien oder schwere Kontroversen in Bezug auf die ESG-Kriterien vorliegen, vom Index ausgeschlossen.

Der hier verwendete Ansatz ist der Best-in-Class-Ansatz (der Best-in-Class-Ansatz identifiziert führende Unternehmen in jedem Sektor auf der Grundlage der besten ESG-Praktiken, wobei diejenigen vermieden werden, die ein hohes Risiko aufweisen und die ESG-Mindeststandards gemäß dem Indexadministrator und seinen spezialisierten Partnern nicht einhalten).

Die nicht finanzbezogene Strategie des Index kann methodische Einschränkungen beinhalten, wie z. B. das Risiko hinsichtlich ESG-Anlagen oder der Neugewichtung des Index. Weitere Informationen zum Index, zu seiner Zusammensetzung, zur Berechnung und zu den Regeln für periodische Prüfungen und Neugewichtungen sowie zur allgemeinen Methodik hinter den MSCI-Indizes finden Sie unter www.msci.com. * Der Tracking Error ist ein Risikoindikator, der die Abweichung eines Fonds zur Wertentwicklung seines Referenzindex misst. Die Erträge werden systematisch wieder angelegt. Anleger können ihre Anteile täglich (an Bankwerktagen in Luxemburg) zurückkaufen lassen.“ Quelle: BNP Paribas für den ETF auf den MSCI World.

Vergleich des BNP PARIBAS EASY MSCI WORLD SRI S-Series 5% Capped mit dem MSCI World. Stand: 10.05.2021. Quelle: Selbst erstellt anhand der Excel-Daten der ETF-Anbieter.
Vergleich des BNP PARIBAS EASY MSCI WORLD SRI S-Series 5% Capped mit dem MSCI World. Stand: 10.05.2021.
Quelle: Selbst erstellt anhand der Excel-Daten der ETF-Anbieter.

Von der 4-ETF-Strategie (+ Emerging Markets) über die 2-ETF-Strategie zur 1-ETF-Strategie:

USA:
– BNP Paribas Easy MSCI USA SRI S-Series 5% Capped UCITS ETF EUR Dis; WKN A2H5E5; ca. 124 Firmen.
– BNP Paribas Easy MSCI USA SRI S-Series 5% Capped UCITS ETF USD Acc; WKN A2AL1U; ca. 124 Firmen.

Europa:
– BNP Paribas Easy MSCI Europe SRI S-Series 5% Capped UCITS ETF EUR Dis; WKN A2JFSU.
– BNP Paribas Easy MSCI Europe Small Caps SRI S-Series 5% Capped UCITS ETF; WKN A2AL1T; ca. 200 Firmen.

Asien-Pazifik: –

Emerging Markets:
– BNP Paribas Easy MSCI Emerging Markets SRI S-Series 5% Capped UCITS ETF EUR Dis; WKN A2H5E6;
– BNP Paribas Easy MSCI Emerging Markets SRI S-Series 5% Capped UCITS ETF USD Acc; WKN A2APND.

Industrieländer:
– BNP Paribas Easy MSCI World SRI S-Series 5% Capped UCITS ETF EUR Acc; WKN A2DVEZ; ca. 392 Firmen.
– BNP Paribas Easy MSCI World SRI S-Series 5% Capped UCITS ETF USD Acc; WKN A2AL1S; ca. 392 Firmen. (siehe „Vergleich mit dem Mutter-ETF“) Link zur Excel-Datei von BNP mit den aktuellen Positionen.

Welt: –

Die MSCI Low Carbon SRI Leaders – Familie

Ungefährer Anteil der Firmen vom MSCI World
ca. 40%

Auswahl: Der MSCI Low Carbon SRI Leaders Index (der Index) basiert auf dem MSCI Index (der Ausgangs-Index), der die Wertentwicklung bestimmter Aktien von großen und mittleren börsennotierten Unternehmen [aus der jeweiligen Region] widerspiegeln soll. Um für eine Aufnahme in den Index in Betracht zu kommen, müssen die Unternehmen für eine Aufnahme in den Ausgangs-Index geeignet sein und im Vergleich zu ihren Mitbewerbern starke Leistungen in den Bereichen Umwelt, Soziales und Unternehmensführung (Environmental, Social und Governance (ESG)) sowie eine geringe gegenwärtige und potenzielle Kohlenstoffemission zeigen. Der Auswahlprozess der Bestandteile basiert auf zwei unabhängig voneinander angewandten Regelwerken: (i) Auswahlregeln in Bezug auf geringe Kohlenstoffemissionen, um die Kohlenstoffemissionen der Bestandteile des Ausgangs-Index zu beurteilen, die anschließend entsprechend gewichtet werden, und (ii) Auswahlregeln in Bezug auf starke ESG-Leistungen, um die Leistung der Bestandteile des AusgangsIndex im Hinblick auf die Faktoren Umwelt, Soziales und Unternehmensführung zu beurteilen. Quelle: DWS

Ausschluss: Unternehmen, die in Branchen mit hohem Potenzial für negative ESG-Einflüsse tätig sind, z. B. Alkohol, Glücksspiel, Waffen, Tabakwaren und Atomkraft, werden aus dem Index ausgeschlossen, und die übrigen Bestandteile werden in Bezug auf ihre Beteiligung an der Tabakindustrie überprüft. Tabakproduzenten und Unternehmen, die mehr als 5 % ihres Umsatzes mit Tabakerzeugnissen erzielen, werden aus dem Index ausgeschlossen. Quelle: DWS

Vergleich des Xtrackers MSCI World ESG UCITS ETF 1C von DWS mit dem MSCI World. Stand: 10.05.2021. Quelle: Selbst erstellt anhand der Excel-Daten der ETF-Anbieter.
Vergleich des Xtrackers MSCI World ESG UCITS ETF 1C von DWS mit dem MSCI World. Stand: 10.05.2021.
Quelle: Selbst erstellt anhand der Excel-Daten der ETF-Anbieter.

Von der 4-ETF-Strategie (+ Emerging Markets) über die 2-ETF-Strategie zur 1-ETF-Strategie:

USA:
– Xtrackers MSCI USA ESG UCITS ETF 1C: WKN A2JHSH; ca. 213 Firmen.

Europa:
– Xtrackers MSCI Europe ESG UCITS ETF 1C: WKN A2JHSG; ca. 165 Firmen.

Asien-Pazifik: –

Emerging Markets:
– Xtrackers MSCI Emerging Markets ESG UCITS ETF 1C: WKN A2JHSF; ca. 361 Firmen.

Industrieländer:
– Xtrackers MSCI World ESG UCITS ETF 1C: WKN A2AQST; ca. 573 Firmen. (siehe Vergleich mit Mutter-ETF) Link zur Excel-Datei bei DWS mit den aktuellen Positionen.
– Xtrackers MSCI World ESG UCITS ETF 2C EUR Hedged: WKN A2P63R; ca. 573 Firmen.

Welt: –

Hier werden laut Christian von ETF4Good nur 50% der Unternehmen ausgeschlossen und nicht 75% wie bei den anderen SRI Indizes; weshalb er diese Familie spannend findet. Quelle: https://www.etf4good.de/was-bedeutet-sri-bei-etfs/

Werbung für weniger Plastik Werbung für einen plastikfreien Haushalt

Die MSCI SRI Reduced Fossil Fuels – Familie

Ungefährer Anteil der Firmen vom MSCI World
25%

Auswahl: Erlangung von Zugriff auf die [entsprechenden] Märkte mit Schwerpunkt auf den höchsten ESG-Bewertungen (umweltverträglich, sozial und staatlich). Quelle: iShares
Ausschluss: Verfügt über erweiterte Umweltmerkmale, wobei für Unternehmen, die in den Bereichen Kraftwerkskohle, Ölsande, Öl & Gas, Stromerzeugung und Kraftwerkskohle-/Ölsandvorkommen tätig sind, zusätzliche Kontrollen durchgeführt werden. Quelle: iShares
Rebalancing: vierteljährlich. Quelle: iShares
Kappungsgrenze: Das maximale Gewicht eines Unternehmen ist auf 5% begrenzt. Quelle: justETF

Vergleich des iShares MSCI World SRI UCITS ETF mit dem MSCI World. Stand: 10.05.2021. Quelle: Selbst erstellt anhand der Excel-Daten der ETF-Anbieter.
Vergleich des iShares MSCI World SRI UCITS ETF mit dem MSCI World. Stand: 10.05.2021.
Quelle: Selbst erstellt anhand der Excel-Daten der ETF-Anbieter.

Von der 4-ETF-Strategie (+ Emerging Markets) über die 2-ETF-Strategie zur 1-ETF-Strategie:

USA:
– iShares MSCI USA SRI UCITS ETF: WKN A2AFC0; ca. 133 Firmen.
– iShares MSCI USA SRI UCITS ETF USD (Dist): WKN A2N9LH; ca. 133 Firmen.
– iShares MSCI USA SRI UCITS ETF EUR Hedged (Dist): WKN A2JN2K; ca. 140 Firmen.

Europa:
– iShares MSCI Europe SRI UCITS ETF (Acc); WKN A1H7ZS: ca. 106 Firmen.
– iShares MSCI Europe SRI UCITS ETF EUR (Dist): WKN A2N9LL; ca. 106 Firmen.

Asien-Pazifik: –

Emerging Markets:
– iShares MSCI EM SRI UCITS ETF:  WKN A2AFCZ; ca. 180 Firmen.
– iShares MSCI EM SRI UCITS ETF USD (Dist): WKN A2N9LJ; ca. 180 Firmen.

Industrieländer:
– iShares MSCI World SRI UCITS ETF EUR (Acc): WKN A2DVB9; ca. 364 Firmen. (siehe „Vergleich mit dem Mutter-ETF“) Link zur Excel-Datei von iShares mit allen aktuellen Positionen.
– iShares MSCI World SRI UCITS ETF USD (Dist): WKN A2DX7X; ca. 364 Firmen.
– iShares MSCI World SRI UCITS ETF EUR Hedged (Dist): WKN A2QDP0; ca. 364 Firmen.

Welt: –

Die MSCI SRI ex Fossil Fuels – Familie

Ungefährer Anteil der Firmen vom MSCI World
25%

Auswahl: Abbildung der Performance des MSCI SRI gefilterten Ex Fossil Fuel Index (Total Ertragsindex). Diese ETFs sind in großen und mittelgroßen Unternehmen mit überdurchschnittlichen Umwelt-, Sozial- und Governance-Eigenschaften (ESG) engagiert. Quelle: Amundi
Ausschluss: Emittenten, die in den Bereichen Kernkraft, Tabak, Thermalkohle, Alkohol, Glücksspiel, alle Waffen, zivile Schusswaffen, GMOs, Erwachsenenunterhaltung, Öl und Gas sowie Produktion und Reserven fossiler Brennstoffe tätig sind. Quelle: Amundi
Kappungsgrenze: Das maximale Gewicht eines Unternehmen ist auf 5% begrenzt. Quelle: justETF

Vergleich des AMUNDI INDEX MSCI WORLD SRI - UCITS ETF DR (C) mit dem MSCI World. Stand: 10.05.2021. Quelle: Selbst erstellt anhand der Excel-Daten der ETF-Anbieter.
Vergleich des AMUNDI INDEX MSCI WORLD SRI – UCITS ETF DR (C) mit dem MSCI World. Stand: 10.05.2021.
Quelle: Selbst erstellt anhand der Excel-Daten der ETF-Anbieter.

Von der 4-ETF-Strategie (+ Emerging Markets) über die 2-ETF-Strategie zur 1-ETF-Strategie:

USA:
– Amundi Index MSCI USA SRI UCITS ETF DR (C): WKN A2JSDB; ca. 135 Firmen. Link zum ETF bei justETF. Link zum ETF bei extraETF.

Europa:
– Amundi Index MSCI Europe SRI UCITS ETF DR (C): WKN A2JSDC; ca. 112 Firmen. Link zum ETF bei justETF. Link zum ETF bei extraETF.

Asien-Pazifik:
– Amundi Index MSCI Pacific ex Japan UCITS ETF DR EUR (C): WKN A2DR4M; ca. 37 Firmen. Link zum ETF bei justETF. Link zum ETF bei extraETF.

Emerging Markets:
– Amundi Index MSCI Emerging Markets SRI UCITS DR ETF (C): WKN A2JSDD; ca. 178 Firmen. Link zum ETF bei justETF. Link zum ETF bei extraETF.

Industrieländer:
– Amundi Index MSCI World SRI UCITS ETF DR (C): WKN A2JSDA; ca. 361 Firmen. (siehe „Vergleich mit dem Mutter-ETF“) Export der Excel-Datei von Amundi mit allen aktuellen Positionen unter „Aufstellung des Fondsvermögens“. Link zum ETF bei justETF. Link zum ETF bei extraETF.
– Amundi Index MSCI World SRI UCITS ETF DR Hedged EUR (C): WKN A2QGPM; ca. 361 Firmen. Link zum ETF bei justETF. Link zum ETF bei extraETF.

Welt: –

Ich hoffe, ihr konntet in dieser Liste ein paar interessante ETFs für euch entdecken!

Bezüglich Lob, Anregungen & Kritik freue ich mich über eine Mail an admin[at]umwelt-investments.de!

Werbung für Öko-Strom
Werbung für Öko-Strom