Faire & nachhaltige Elektro- und Haushaltsartikel

Mit unserem Konsumverhalten können wir viel verändern!

„Das Schlimmste, was gebrauchter Elektronik sowohl aus ökologischer als auch aus ökonomischer Sicht passieren kann, ist, im Sperrmüll-Container zu landen. Die im Sperrmüll-Container entsorgten Geräte werden meistens in Entwicklungsländern recycelt, wobei einige Teile der Geräte zwecks Wiederverwendung oder wegen wertvollen Rohstoffen abgebaut werden. Jedoch wird ein großer Teil der unbrauchbaren Elektronik-Rest letztendlich eingeschmolzen, ein stark energieziehender und wegen der Abgase auch ein umweltschadender Prozess.

Die größte Energie für die Herstellung von Elektro-Geräten wird beim Abbau der Rohstoffe verschlungen. So werden für die Smartphone Produktion seltene Erden genutzt, die enorm viel Energie beim Abbau beanspruchen. Alleine seit der Einführung des iPhones vor 10 Jahren wurden über sieben Milliarden Apple-Smartphones produziert. Basierend darauf und mit der Produktion anderer Smartphone Hersteller lässt sich errechnen, wie hoch der CO2-Austoß bereits heute ist. Bis 2040 soll die Smartphone Produktion den höchsten Ausstoß haben und somit die Umwelt stärker belasten als unser Verkehr!

Durch eine Berechnung des Frauenhofer Instituts ist das Refurbishment von Elektronik wesentlich umweltschonender als das Recycling von einzelnen Rohstoffen. Fakt ist: Die Wiederaufbereitung eines einzigen Handys spart 14 Kilo an Rohstoffabbau und über 50 Kilo an Treibhausgasemissionen ein. Wird der Lebenszyklus eines Handys um ein weiteres Jahr verlängert, so reduziert sich die Belastung für die Umwelt, auch ökologischer Fußabdruck genannt, um knapp 31 Prozent.“ (Quelle: https://asgoodasnew.de/Nachhaltigkeit; Stand: 27.03.2021)

Kombination von sozial und „grün“:

AfB gemeinnützige GmbH

Firmensitz: Düren (NRW)
Gründung: 2004 in Ettlingen (Baden-Württemberg)

AfB (Arbeit für Behinderung) steht für „social & green IT“. Die AfB gGmbH ist auf zertifizierte Datenvernichtung und Aufarbeitung gebrauchter Business-Hardware spezialisiert. Ökologisch sinnvolle Weitervermarktung schafft bei AfB Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung. Der Gründer der AfB, Paul Cvilak, hat 2014 eine besondere Herausforderung darin gesehen, ein Unternehmen im IT-Bereich aufzubauen, das sich konkurrenzfähig am Markt behaupten kann und dabei einen Dienst an der Gesellschaft leistet.
Inzwischen ist AfB Europas größtes gemeinnütziges IT-Unternehmen und spezialisiert darauf, gebrauchte Business-IT zu übernehmen, zertifiziert zu löschen, aufzuarbeiten und wieder zu vermarkten. Nicht mehr vermarktbare Geräte werden zerlegt und fachgerecht recycelt. Im Jahr 2020 hat AfB 472.000 gebrauchte IT-Geräte von Unternehmen und öffentlichen Auftraggebern bearbeitet und konnte 68 % davon wiedervermarkten und sie so einem erneuten Nutzungszyklus zuführen. Im Vergleich zur Neuproduktion hat der IT-Refurbisher gemeinsam mit seinen Partnern damit den Verbrauch von mehr als 300 Mio. Litern Wasser, 170.400 MWh Energie, 24.700 Tonnen Rohstoffen und den Ausstoß von 43.200 Tonnen CO2 eingespart.
Quelle: Text erstellt anhand der Firmenseite: https://www.afb-group.de; Stand: 21.03.2021

Notebook-Refurbishment bei AfB. Quelle & ©: AfB Pressebilder
Notebook-Refurbishment bei AfB.
Quelle & ©: AfB Pressebilder

Aktuelle Promoaktionen:
Notebooks von Lenovo mit dem Grafikchip der 10. Intel-Prozessoren-Generation*
Notebooks der 8.-10./11. Intel Generation*
iPhone 8 in verschiedenen Ausführungen zum Top-Preis*
(Rabattcodes, Gutscheincodes und Partnercodes sind nicht einlösbar auf bereits reduzierte Ware, Aktions-Produkte, LiveShopping Angebote, Dienstleistungen, Neuware und Zubehör. Rabattcodes, Gutscheincodes und Partnercodes sind nicht kombinierbar mit anderen Rabattcodes, Gutscheincodes und Partnercodes.)

Gebrauchte Elektrogeräte „so gut wie neu“:

asgoodasnew electronics GmbH

Firmensitz: Frankfurt (Oder) (Brandenburg)
Gründung: 2008

„Die Produktion von Smartphones verursacht weltweit Energie, aufgrund des Abbaus der notwendigen Rohstoffe, was den CO2-Austoß antreibt und bleibende Umweltschäden hinterlässt. So werden für die Smartphone Produktion seltene Erden genutzt, die enorm viel Energie beim Abbau beanspruchen.
Die Geschäftsidee hinter asgoodasnew ist gebrauchte Elektronik in einen so gut wie neuen Zustand zurück zu versetzen, ohne ersichtliche qualitative Unterschiede zur Neuware. Die Geräte werden europaweit von Unternehmen und Privatleuten angekauft, in Deutschland professionell generalüberholt und erneut dem Markt zugeführt. Die gebrauchten Geräte werden alle nach den gleichen Qualitätskriterien geprüft und gehen nur in den Verkauf, wenn sie technisch einwandfrei sind. Die Wiederaufbereitung eines einzigen Handys spart 14 Kilo an Rohstoffabbau und über 50 Kilo an Treibhausgasemissionen ein. Wird der Lebenszyklus eines Handys um ein weiteres Jahr verlängert, so reduziert sich die Belastung für die Umwelt, auch ökologischer Fußabdruck genannt, um knapp 31 Prozent.“
Quelle: https://asgoodasnew.de; Stand: 14.03.2021

Handy-Wiederaufbereitung. Quelle & ©: asgoodasnew electronics GmbH
Handy-Wiederaufbereitung.
Quelle & ©: asgoodasnew electronics GmbH
  • Gegründet wurde die Firma 2008 durch Christian Wolf im Technologiepark in Frankfurt (Oder). Idee war es, Elektronik, welche ungenutzt Zuhause rumliegt, ein neues Leben zu schenken. Seitdem wurden bereits viele Preise gewonnen, wie beispielsweise „Deutschland – Land der Ideen“, „Entrepreneur des Jahres“ oder „Innovationspreis IT“. Quelle: https://asgoodasnew.de; Stand: 14.03.2021


Werbung fürs Energiesparen:
Werbung fürs Energiesparen

Notebook-Aufbereitung durch eine familiengeführte Firma:

Green Panda GmbH

Firmensitz: Sulzemoos (Bayern)
Gründung: 1999

Pro Jahr werden allein in Deutschland geschätzt 400.000 Tonnen Elektroschrott illegal ins Ausland exportiert. Dieser Müll stellt eine ernsthafte Gefahr für Mensch und Natur dar. So treten bei der Verbrennung des Elektroschrotts giftige Gase aus und Schwermetalle wie Quecksilber oder Blei verseuchen das Grundwasser. Die Herstellung eines Computers benötigt mehr als 750 Liter Wasser und setzt ca. 150 kg CO2 frei. Mit der Verschrottung oder illegalen Entsorgung gehen wertvolle Ressourcen verloren. Für neue Geräte müssen Rohstoffe wie Kupfer, Aluminium oder Zinn aufwendig gewonnen und verarbeitet werden. Mit dem Kauf eines generalüberholten Gerätes kann man einen aktiven Beitrag zum nachhaltigen Umwelt- und Ressourcenschutz leisten und dabei nebenbei viel Geld sparen. Bereits als 15-jähriger begeisterte sich  Ralf für gebrauchte Computer; heute ist er Geschäftsführer und die Firma etablierter Partner des Microsoft Authorized Refurbisher Programmes.
Quelle: Text erstellt anhand der Firmenseite: https://www.greenpanda.de; Stand: 02.08.2022

Notebook-Refurbishment. Quelle & ©: Green Panda
Notebook-Refurbishment.
Quelle & ©: Green Panda

…kommt demnächst…

Für jedes herkömmliche Produkt eine nachhaltige Alternative:

Avocado Store GmbH

Firmensitz: Hamburg
Gründung: 2010

Den Avocadostore gibt es seit Anfang 2010. Die beiden Gründer hatten die Idee, Anbietern grüner Produkte eine gemeinsame Plattform zu bieten. Nachhaltige Anbieter können so einfach, kostengünstig und ohne großes Risiko ihre Ware online verkaufen. Den Kunden sollten für beinahe alle konventionellen Produkte eine nachhaltige Alternative geboten werden. Dieses Ziel ist heute erreicht und Avocadostore ist mittlerweile Deutschlands größter Marktplatz für Eco Fashion & Green Lifestyle. Mehr als 900 Anbieter und Hersteller verkaufen insgesamt über 200.000 nachhaltige Produkte aus den verschiedensten Kategorien.
Die Mission: Für jedes herkömmliche Produkt eine nachhaltige Alternative! Alle Produkte bei Avocadostore entsprechen mindestens einem der zehn Nachhaltigkeitskriterien. Welches Kriterium erfüllt ist, wird direkt am Produkt gezeigt und sorgt so für Orientierung und Transparenz beim Kunden. Mit einem Kauf bei Avocadostore wird nicht einfach Geld gegen Ware getauscht, sondern es werden auch innovative Startups, grüne Unternehmen und nachhaltige Wirtschaftskonzepte unterstützt. Mit jedem Kauf wird außerdem die Umwelt geschont und für faire Löhne in den Produktionsländern gesorgt.
Quelle: Text erstellt anhand der Firmenseite: https://www.avocadostore.de; Stand: 18.03.2021

Nachhaltige Produkte. Quelle & ©: Avocado Store.
Nachhaltige Produkte.
Quelle & ©: Avocado Store.

..kommt noch…

nachhaltige Glasflaschen zur Müllreduzierung:

MyDoli UG

Firmensitz: Düsseldorf
Gründung: 2016

„Nach einer Asien-Reise ließen die Doli-Gründer die Eindrücke von zugemüllten Landschaften nicht mehr los. Sie wollten etwas verändern und dem Plastik den Kampf ansagen. Die Idee – nachhaltige Glasflaschen, die den Plastikverbrauch reduzieren und im Design überzeugen. Doli Bottles möchte seine Kunden begeistern und unsere Umwelt positiv beeinflussen. Mit nachhaltigen Trinkflaschen & Trinkhalmen setzen sie eine einfache Alternative zu Plastik – umweltfreundlich und stylisch. Für ein gesünderes, plastikfreies und verantwortungsvolles Leben! Die Silikonhüllen der Wasserflaschen helfen, sich vom blassen Alltag abzuheben. Mit den farbenfrohen oder dezenten Hüllen in Pastelltönen wird jeder Stil abgedeckt. Die Doli Wasserflaschen bestehen aus stabilem, hitzebeständigem Borosilikatglas, das auch für Heißgetränke geeignet ist. Das beständige Glas ist lebensmittelecht und verändert nicht den Geschmack des Wassers.“
Quelle: https://doli-bottles.com; Stand: 19.03.2021

Trinkflaschen aus Glas in Silikonhülle. Quelle & ©: Doli.
Trinkflaschen aus Glas in Silikonhülle.
Quelle & ©: Doli.

…kommt noch…

ökologische Produkte speziell für Allergiker:

PureNature GmbH

Firmensitz: Idar-Oberstein (Rheinland-Pfalz)
Gründung: 1996

PureNature entstand 1996 aus eigener Betroffenheit, nachdem die Schwester des Firmengründers an schweren Allergien und Chemikaliensensibilität erkrankte. Das Leben war für sie nur noch unter umweltkontrollierten Bedingungen mit Luft- und Wasserfilter in einem allergenfreien Umfeld möglich. Viele alltägliche Produkte wie Reinigungs- und Pflegeprodukte, Filteranlagen, etc. musste die Familie aus den USA beschaffen, da es in Europa keine Alternativen gab. Betroffene aus ganz Deutschland meldeten sich im Laufe der Zeit und wollten auch mit speziellen Produkten für Allergiker versorgt werden. Die Firma PureNature wurde gegründet und der erste Katalog umfasste acht Seiten eines Grundsortiments.
Mittlerweile hat sich PureNature als Anbieter von Produkten für Veganer, nachhaltig lebende Menschen und Allergiker zur Allergenkarenz spezialisiert. Das Sortiment umfasst heute rund 4000 Produkte, die besonders nachhaltig produziert und für Veganer und Allergiker geeignet sind: von sanfter Körperpflege über milde Haarpflege speziell für empfindliche Kopfhaut bis hin zu dekorativer Kosmetik, die frei von Duft- und anderen Reizstoffen ist. Weiter im Angebot sind gesunde Bio Lebensmittel, die nahezu ausnahmslos aus kontrolliert biologischem Anbau stammen und höchsten Qualitätsstandards entsprechen.
Quelle: Text erstellt anhand der Firmenseite: https://www.purenature.de; Stand: 18.03.2021

Brennessel-Haarwasser von Pure Nature. Quelle & ©: Pure Nature.
Brennessel-Haarwasser von Pure Nature.
Quelle & ©: Pure Nature.

Aktuelle Promoaktionen (Jubiläumsangebote):
– Jetzt zum PureNature Newsletter anmelden und einen 5 € Gutschein erhalten
– Jetzt zum 25 jährigen Jubiläum von PureNature bis zu 29% Rabatt auf Luftreiniger & Allergikerbedarf erhalten!
– 25 jähriges Jubiläum, feiern Sie mit PureNature und erhalten bis zu 30% Rabatt auf Bettwaren & Wohnen!
– PureNature feiert 25 jähriges Jubiläum mit bis zu 30% Rabatt auf Naturmode!
– Jetzt zum 25 jährigen Jubiläum von PureNature bis zu 30% Rabatt auf Veganes erhalten!
– PureNature feiert 25 jähriges Jubiläum mit bis zu 40% Rabatt auf Naturkosmetik!
– 25 jähriges Jubiläum, feiern Sie mit PureNature und erhalten bis zu 62% Rabatt auf Haushaltswaren & Elektro!
– PureNature feiert 25 jähriges Jubiläum mit bis zu 62% auf ausgewählte Produkte!


Werbung für Öko Reinigungsmittel:
Werbung für Öko Reinigungsmittel

Bambus im Kampf gegen Plastik:

bambusliebe GmbH

Firmensitz: Köln (NRW)
Gründung: 2017

In Deutschland liegt der Plastikverbrauch bei rund 20 Millionen Tonnen pro Jahr, mit steigender Tendenz. Kein anderes Land in Europa hat einen solchen Verbrauch. Es ist ein Teufelskreis in Gang gekommen, der sich verselbstständigt hat und nicht einer gewissen Ironie entbehrt. Denn am Ende landet der Plastikmüll auf unseren Tellern und in unseren Gläsern. Mit bambusliebe sagen die beiden Gründer Angela & Christoph dem Plastik den Kampf an: wenn wir mehr Produkte verwenden, deren Ressourcen erneuerbar sind, geben wir unserer natürlichen Umwelt Zeit zum Regenerieren und Nachwachsen. Weil Bambus ein toller Rohstoff ist, überrascht es nicht, dass dieses Material auch bei Badezimmer-Produkten eine optimale Gegenlösung ist. Mit Bambus, Holz und Co. setzt du auf Produkte, derer du dich mit einem guten Gefühl entledigen kannst – wenn sie nicht sogar dauerhaft verwendet werden können. Ganz abgesehen davon, macht sich Holz im Badezimmer immer gut.
Quelle: Text zusammengestellt anhand der Firmenwebseite: https://www.bambusliebe.de; Stand: 19.03.2021

Geschenkkorb von Bambusliebe. Quelle & ©: Bambusliebe
Geschenkkorb von Bambusliebe.
Quelle & ©: Bambusliebe

Aktuelle Promoaktionen:
10% Rabattcode

„Durch Konsum die Weltmeere retten“

NICAMA GmbH (ehemals Apinima)

Firmensitz: Dresden (Sachsen)
Gründung: 2018

„Durch Konsum die Weltmeere retten – mit jedem verkauften Produkt wird Plastik in Küstenregionen gesammelt. So möchte das junge Startup Konsum, Umweltschutz und Hilfe für Menschen in Not unter einen Hut bringen. Aktuell besteht das Produktportfolio aus festen Naturkosmetikprodukten, die keiner zusätzlichen Verpackung bedürfen, passenden Zubehörproukten aus nachhaltigen Materialien und Bienenwachstüchern zum Frischhalten von Lebensmitteln, als ökologische Alternative zu Frischhaltefolie. Das Kernthema Plastikverschmutzung geht NICAMA an drei Fronten an: Schaffung von Awareness in Bezug auf den individuellen Plastikverbrauch durch Marketingkommunikation, direkte Einsparung von Plastik durch die Nutzung der Produkte und einen zusätzlichen Impact am Ende des Plastikkreislaufs durch eine transparente finanzielle Unterstützung von plastik-positiven Projekten pro Produktkauf. Mit einem transparent kommunizierten 1plus1-Prinzip wird pro Produktkauf 100 Gramm Plastik in Küstenregionen geborgen und dann wenn möglich recycelt oder fachgerecht entsorgt. Laut NICAMA reinigen deine Seife und dein Shampoo damit also nicht nur dich, sondern auch unsere Umwelt. Und jedes verkaufte Bienenwachstuch hält nicht nur deine Lebensmittel frisch, sondern sorgt auch dafür, dass unsere Meere fresh und clean bleiben.“ Quelle: Text zusammengestellt anhand der Firmenwebseite: https://nicama.de; Stand: 30.05.2021
Duschseifen 4er-Set. Quelle & ©: NICAMA.
Duschseifen 4er-Set.
Quelle & ©: NICAMA.
  • Hier geht’s zum Blog von NICAMA über nachhaltige Themen.
  • Und hier ist ein YouTube-Video, welches für die Finanzierung über Startnext entstanden ist (ca. 4:50 min).
Werbung für umweltfreundliche T-shirts Werbung für umweltfreundliiche T-shirts

nachhaltige & plastikfreie Produkte:

ultra green GmbH

Firmensitz: Berlin
Gründung: 2019

Alina, die Gründerin von ultra green und Mutter von zwei Söhnen hatte das Gefühl, sie kann mit sich selbst nicht mehr leben, wenn sie nicht vor dem Hintergrund unserer armen, geplagten Mutter Erde etwas „Grünes“ tut. Angesichts der Plastikkrise und ihrem Riesen-Müll-Berg, den sie selbst zu Hause verursachte, kam ihr die Idee von ultra green. Ultra green ist ein junger Online Shop, der den Einstieg in ein plastikfreies Leben kinderleicht macht. Alle Produkte werden sorgfältig ausgewählt und erfüllen einen guten Zweck im Alltag. Der Shop bietet ein breites Sortiment plastikfreier Kosmetika & Haushaltsartikel.
Bei der Auswahl der Marken wurde besonders darauf geachtet, dass jeder Hersteller einen guten Zweck erfüllt: Die Produzenten engagieren sich beispielsweise in einem sozialen Projekt, produzieren fair, vegan und nachhaltig, achten auf eine plastikfreie Lieferkette oder produzieren in Deutschland und nutzen nur natürliche Rohstoffe. Ein nachhaltiges, plastikfreies Leben muss nicht unbedingt mit Verzicht einhergehen. Ultra green bietet ein großes Sortiment moderner, grüner Trendmarken und erfreut sich am riesigen Interesse der jungen, umweltbewussten Konsumenten. Die Zielgruppe ist sehr dynamisch und wächst vor dem Hintergrund der weltweiten Umweltzerstörung ständig.
Quelle: Text erstellt anhand der Firmenwebseite: https://www.ultra-green.de; Stand: 25.03.2021

Zerowaste Küchen Set. Quelle & ©: ultra green.
Zerowaste Küchen Set.
Quelle & ©: ultra green.

Hier kommen demnächst noch weitere Infos…

Werbung für nachhaltige Sneakers Werbung für nachhaltige Sneakers

Hautpflege mit Meeresalgen:

oceanBASIS GmbH

Firmensitz: Kiel
Gründung: 2001

Die Oceanwell Systempflege wurde von Meeresbiologen ent­wickelt. Am Anfang stand  die große Faszination für das Meer: es zu nutzen, ohne es zu benutzen und ohne ihm zu schaden.
Die Forscher wussten, dass die Phenole der in Kiel heimischen Meeresalge Laminaria saccharina den oxidativen Stress durch Umweltgifte und Sonnenstrahlung reduzieren, DNA und RNA vor Schädigungen durch Radikale schützen und daher entzündungshemmend wirken. Weiterhin konnten sie nachweisen, dass das Farming dieser Alge die biologische Vielfalt steigert, der Atmosphäre Kohlendioxid entzieht und damit der Klimaerwärmung entgegenwirkt.
Basierend auf dieser Idee gründeten sie 2001 die Firma oceanBASIS  mit der maritimen Naturkosmetik Oceanwell. Seitdem entwickelt das Team von Oceanwell unermüdlich neue Ideen, um Naturstoffe aus dem Meer für den Menschen nutzbar zu machen. Oceanwell ist die einzige zertifizierte Naturkosmetik, die ausschließlich auf marinen Wirkstoffen basiert und nachhaltig kultivierte Bio-Algen verwendet. Meeres- und Umweltschutz haben dabei oberste Priorität. So fließen z.B. zehn Cent jedes verkauften Oceanwell-Produkts in geförderte Projekte zum Schutz der Meere.
Quelle: Text erstellt anhand der Firmenwebseite: https://www.oceanwell.de; Stand: 06.04.2021

Produkte der Oceanwell Basic Serie. Quelle & ©: OceanBASIS GmbH
Produkte der Oceanwell Basic Serie.
Quelle & ©: OceanBASIS GmbH
  • Im Oceanblog findet man viele spannende Beiträge zum Thema Meer: z.B. MeerWissen, MeerGesellschaft, MeerKosmetik, MeerKultur oder MeerGalerie. Ich habe hier den Eindruck, dass die Menschen hinter oceanBASIS wirklich mit ganzen Herzen dabei sind!

Briefe aus Graspapier:

Creapaper GmbH

Firmensitz: Hennef (NRW)
Gründung: 2014?

„Bäume sind eine der stärksten Waffen der Natur gegen den Klimawandel. Sie sorgen für sauberes Wasser, unseren Sauerstoff und die Absorption von CO2, sind Überschwemmungs- und Lawinenschutz sowie Lebensraum für zahlreiche Pflanzen und Tiere in friedlicher Koexistenz. Warum nicht einfach den „Einsatz“ von Bäumen reduzieren?
Die Gründer von creapaper haben einen Weg gefunden, Papierprodukte nachhaltiger herzustellen und den Einsatz von Zellstoff aus Holz zu reduzieren: #jederbaumzählt! Jedes Papierprodukt, vom grafischen Papier über schöne und nachhaltige Produktverpackungen für den Einzelhandel bis zu Kartonagen, kann mit einem hohen Grasfaseranteil sinnvoll ergänzt werden, so dass weniger Frischfaser (oder Altpapier) zum Einsatz kommt. Bis zu 6.000 Liter Wasser und 95 % CO2 sparen sie durch rein mechanische Aufbereitung der Faser – ganz ohne den Einsatz von Chemie.“
Quelle: https://graspapiershop.de; Stand: 06.07.2021

Produkte aus Graspapier. Quelle & ©: https://graspapiershop.de
Produkte aus Graspapier.
Quelle & ©: https://graspapiershop.de
  • Graspapier erhielt übrigens eine Finanzierung über die GLS Crowd.
  • Kampagnenfilm – Den Kampagnenfilm könnt ihr euch auf dieser Seite von Creapaper über Vimeo anschauen.


Werbung für faire Schreibwaren:
Werbung für nachhaltige Schreibwaren

…das etwas andere Recycling – Kunst aus Treibholz und Strandgut!

Christine Grandt – Künstlerin

Firmensitz: Hamburg

„Maritime Objekte und Miniaturen aus Treibholz und Strandgut.
Jedes Objekt, jede Skulptur ist ein handgefertigtes, unverwechselbares Unikat.
Die Einzigartigkeit der Kunstwerke entsteht durch die Verbindung von Treibholz, ausrangiertem Metallsammelsurium und anderen skurrilen Kleinigkeiten. Jede Arbeit ist genau durchdacht und durchläuft einen entsprechend langen Entwicklungsprozess. Dieser Prozess kann – bei komplexeren Objekten – schon mehrere Wochen in Anspruch nehmen. Mit dem Fund eines interessant geformten Treibholzes beginnt der künstlerische Prozess.“
Quelle: https://www.christine-grandt.de/portfolio-1/; Stand: 22.02.2021

Kunstwerk aus Strandgut & Treibholz von Christine Grandt. Quelle & ©: Christine-Grandt.de
Kunstwerk aus Strandgut & Treibholz von Christine Grandt.
Quelle & ©: Christine-Grandt.de

…wer nicht direkt so ein Treibholz-Stück kaufen will, kann auch Postkarten mit den entsprechenden Fotos darauf erwerben!

Werbung für nachhaltige Kleidung:Werbung für Waschbär

Investition in nachhaltige Design-Möbel:

Faiture Home & Living GmbH

Firmensitz: München
Gründung: 2020

Gerade einmal 5% der von uns konsumierten Möbel und Einrichtung bestehen aus wiederverwendbarem Material, und mehr als 70% stammen aus Asien und billigen Herstellungsverfahren. Daher ist es nicht verwunderlich, dass wir alleine in Europa jedes Jahr mehr als 10,5 Millionen Tonnen Möbel verschwenden – das ist ungefähr die gleiche Menge Plastik, die jährlich in den Ozean gelangt.
Faiture wurde mit dem Ziel gegründet, die Möbelindustrie zu revolutionieren, um Kunden echte nachhaltige Alternativen für das Zuhause bieten zu können. Das Wort Faiture setzt sich aus den Worten „Faith in nature“ zusammen, und bedeutet, das Vertrauen in die Natur wieder zurückzugewinnen. Nachhaltigkeit bedeutet für die Gründer nicht nur natürliche Materialien und eine ressourcenschonende Produktion. Sondern vielmehr Produkte zu designen, die verantwortungsbewusst und fair produziert werden, sehr lange halten und so stylisch sind, dass man sie nicht mehr hergeben will. Grundsätzlich gilt jedoch: Jeder Kauf, der nicht unbedingt notwendig ist, sollte vermieden werden.
Quelle: Text erstellt anhand der Firmenwebseite: https://faiture.de; Stand: 30.05.2021

Möbel von Faiture. Quelle & ©: Faiture GmbH.
Möbel von Faiture.
Quelle & ©: Faiture GmbH.
  • Faiture ist ein klimapositives Unternehmen, dass mit Hilfe von Klimaschutzprojekten mehr CO2 Emissionen einspart als verursacht. Sie selbst haben sich die 5Rs von Nachhaltigkeit – Refuse, Reduce, Reuse, Repurpose, Recycle – zu Grunde gelegt, und richten ihr tägliches Tun und Handeln laut eigenen Angaben danach aus.